TTC Holzhausen V – SV Borsdorf II 12:3

Im Aufsteigerduell mussten die Borsdorfer zur 5. Mannschaft des TTC Holzhausen ohne ihre Nummer 2 Timo Böhm und ohne Nummer 4 Frank Richter fahren. Als Ersatz kam der zuletzt sehr starke Silvio Denz (3. Herren) zum Einsatz. Unter diesen Umständen war der Gastgeber, der eine sehr ausgeglichen besetzte Mannschaft an den Start bringt, klarer Favorit.
In den Doppeln kam dies jedoch noch nicht entschiedend zum tragen. Karl/Kirmes verloren zwar gegen das Spitzendoppel Gürtler/Auris 0:3, 2 Sätze endeten aber erst in der Verlängerung. Die als Spitzendoppel aufgebotenen Schneeweiß/Denz unterlagen Fehring/Zimmermann erst im Entscheidungssatz. Baum/Morawe konnten diesen im Spiel der Doppel Nummer 3 gegen Jungk/Brier knapp mit 11:9 gewinnen und den ersten Punkt für Borsdorf holen.
Davon völlig unbeeindruckt gewannen die Randleipziger die komplette erste Einzelrunde und sicherten sich damit bereits das Unentschieden.
Im Spitzeneinzel zwischen Gürtler und Christian Karl gab sich der erfahrene Holzhausener keine Blöße und holte den neunten Punkt und damit den Sieg für die Gastgeber. Burkhard Morawe mit einem sicheren 3:0 gegen Fehring und Karsten Schneeweiß mit einem hart umkämpften 5-Satz-Erfolg betrieben aus Sicher der Westmuldentaler Ergebniskosmetik. Volkmar Kirmes machte Auris zumindest in 2 Sätzen das Leben sehr schwer, konnte aber an diesem Tag keinen für sich entscheiden. Nach seiner 5-Satz-Niederlage gegen Brier musste Enrico Baum auch gegen Jungk über die volle Distanz und ging erneut nur als 2. Sieger vom Tisch. Ersatzmann Silvio Denz zeigte nach seiner 5-Satz-Niederlage gegen Jungk auch gegen Brier ein gutes Spiel, konnte aber nur den 3. Satz für sich entscheiden.
Im letzten Hinrundenspiel in Kühren müssen die Borsdorfer unbedingt punkten, um nicht auf einem Absteigsplatz zu überwintern.

Punkte:

Karl 0
Morawe 1,5
Schneeweiß 1
Kirmes 0
Baum 0,5
Denz 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.