Tischtennis: Vereinsmeisterschaften 2020

► Termin Schüler-Endrunde: Donnerstag, 24.September zur Trainingszeit

Donnerstag, 17. September 2020:
Jugend-Vereinsmeister = Fynn Schädlich.
2. Michelle Graupner
3. Max Groß
4. Tim Gierich
5. Josef Backmann
6. Julius Wagner


•••••••••••

Donnerstag, 3. September 2020:
Vereinsmeister der Herren wurde Mario Wandel; er verwies Daniel Morawe und Frank Richter auf die Plätze und holte nach 2007 und 2018 seinen dritten Titel.

Mit 26 Teilnehmern wurde der Rekord aus dem Jahre 2003 eingestellt. Da sowohl die 1. als auch die 2.Herren komplett anwesend war, fehlte kein einziger Titelanwärter im hochklassig besetzten Feld.

Das neue Spielsystem sah vor, dass in drei Runden jeweils in 3er-Gruppen gespielt wird. Aus diesen sollten sich jeweils die Gruppensieger für das obere Drittel qualifizieren und damit im Titelkampf bleiben. Die Gruppenzweiten und -dritten trafen sich im mittleren bzw. unteren Drittel, um dort um die weiteren Platzierungen zu spielen. Dadurch musste niemand vorher ausscheiden und in Runde III (Endrunde) bildeten sich schließlich neun Ebenen, auf denen alle Plätze ausgespielt wurden.
[→siehe Ergebnisse im Anhang]

Alle Spieler wurden anfangs nach ihrer Spielstärke (livePZ) verteilt, womit alle Gruppen der Runde I ähnlich stark waren und nicht gleich zwei Favoriten aufeinander trafen. In Runde II fanden sich die erwarteten neun Spieler im oberen Drittel wieder und wurden diesmal ohne Setzung in drei 3er-Gruppen gelost. Dabei entstand eine Gruppe mit drei Spielern der 1.Herren, in der sich Frank Richter gegen Uli Remler und Christian Karl durchsetzte. In einer weiteren Gruppe fand sich Titelverteidiger Falko Graul mit seinem Vater Dietmar Graul wieder, welche beide gegen Borsdorfs Nr.2 Daniel Morawe verloren. Die dritte der oberen Gruppen sollte am spannendsten werden. Mario Wandel (1.H.) bezwang Willy Kniza (2.H.) und Marcus Morawe (3.H.) jeweils im Entscheidungssatz und qualifizierte sich denkbar knapp für die Endrunde um die Plätze 1-3.

• Dort knüpfte er nahtlos an die Serie an und bezwang auch Frank Richter (Pl.3) in fünf Sätzen. Offenbar bekam Mario Wandel durch diese mühevollen Erfolge immer mehr Auftrieb, denn im letzten Match des Tages spielte er wie entfesselt. Kurz vor halb 12 abends distanzierte er Daniel Morawe (Pl.2) in vier Sätzen und holte sich den Pokal. Für den 52-jährigen war es nach 2007 und 2018 der dritten Titel als Vereinsmeister in Borsdorf.

• Auf Pl.4 folgte Falko Graul, der sich gegen Uli Remler (Pl.5) behauptete. Marcus Morawe (Pl.6) ging gegen beide etwas die Luft aus.
• Im Kampf um Pl.7-9 gewann Christian Karl (Pl.7) gegen Willy Kniza (Pl.8); Dietmar Graul (Pl.9).
• Der 18-jährige Paul Patzschke belegte Pl.10, indem er Burkhard Morawe (Pl.11) und Simon Lokaiczyk (Pl.12) besiegte.
• Um Pl.13-15 spielte die einzige im Feld verbliebene Dame Steffi Zibis (Pl.13). Sie distanzierte ihre männlichen Konkurrenten Karsten Schneeweiß (Pl.14) und Ralf Hübner (Pl.15).
• Pl.16 holte sich Max Morawe gegen Klaus Peukert (Pl.17); Tino Liebelt (Pl.18).
• Um die Plätze 19 bis 24 gab es jeweils Endspiele, da zwei Sportfreunde nach Runde I aufhören mussten und somit das untere Feld etwas schrumpfte. Pl.19 Daniel Watzke, Pl.20 Thomas Meinert, Pl.21 Lothar Gierich, Pl.22 René Hoffmann, Pl.23 Thomas Kordelle, Pl.24 Martin Schulze, Pl.25/26 Chun Li Chen-Dietrich und Rainer Karthe (beide nur Runde I).
.

Pl.2 Daniel Morawe – Pl.1 Mario Wandel – Pl.3 Frank Richter

Zusätzlich zum sportlichen Geschehen wurden auch zwei langjährige Mitglieder geehrt. Wie fast jedes Jahr, gab es auch diesmal Jubilare in der AbteilungTischtennis, welche beginnend ab der 30-jährigen Mitgleidschaft eine kleine Anerkennung erhalten. Genau dieses „Dienstalter“ erfüllten die Sportfreunde Willy Kniza und Matthias Dietzmann. Beide traten in ihrer Jugend in den damaligen Verein „Fortschritt Borsdorf“ ein; Willy 1960, Matthias 1977. Willy war in den 70er und 80er Jahren mit der 1.Herren unterwegs und wurde in dieser Zeit auch dreimal Vereinsmeister. Zwischendurch war er viele Jahre für andere Vereine aktiv, bevor es ihn 2018 zurück zum SV Borsdorf trieb. Seitdem ist er in der 2.Herren aktiv. Matthias machte bedingt durch sein Studium eine Pause und kehrte in den 90er Jahren zurück. Seitdem ist er in der 4.-6.Herren tätig.

Matthias Dietzmann, Willy Kniza

———–
———–
———–

In diesem Jahr ist alles etwas anders. Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen für den Vereinssport hatten auch Auswirkungen auf unsere Vereinsmeisterschaften.

• Die Wettkämpfe der Jugendlichen und Schüler, welche sonst nach Saisonende im Frühjahr stattfinden, werden im Laufe des September oder Oktober nachgeholt. Sobald Termine feststehen, werden diese hier und auch im Trainingsbetrieb kommuniziert.

• Die traditionell am Feiertag 1.Mai stattfindenden Wettkämpfe der Herren werden am Donnerstag, 3.September ausgetragen. Dies ist der einzige Trainings-Donnerstag, der nach den Sommerferien, aber noch vor dem Punktspielbeginn liegt. Ab 18:00 Uhr darf trainiert werden. Um Anmeldung wird bis 18:30 Uhr gebeten. Die Vereinsmeisterschaften starten um 19:00 Uhr.

→ Damit es nicht bis Mitternacht dauert, hat sich Abteilungsleiter Falko Graul ein neues Spielsystem ausgedacht, welches (für bis zu 28 Teilnehmer) in maximal drei Stunden beendet sein sollte. Dieses gewährleistet unsere gewohnten Anliegen, dass möglichst alle Plätze ausgespielt werden und dass möglichst jeder gleich viele Spiele absolviert.

…natürlich erhalten die Sieger der Altersklassen (Herren, Jugend, Schüler) einen schicken Pokal! 😉

TT: Trainings-Neustart mit 3 Jubilaren

Nach zwei Monaten ohne Training oder Wettkampf startete die Abteilung Tischtennis am Dienstag, dem 19. Mai, wieder das reguläre Training.

Unter Beachtung der vorgeschriebenen Maßnahmen fanden sich 18 Sportfreunde an den grünen Tischen ein. Mit der wahrscheinlich größten Einschränkung, dem aktuellen Verbot von Doppel-Spielen, konnte man sich in der punktspielfreien Zeit gut arrangieren.

Zu den Akteuren zählten auch drei Jubilare, die ihren jeweils 50.Ehrentag während des Corona-Lockdowns erlebten. Allen dreien wurde nachträglich mit einem Präsentkorb gratuliert.

► Chun Li Chen-Dietrich (24.März) • ► Thomas Meinert (22.April) • ► Thomas Karthe (17.Mai)

TT: 2.Herren gewinnt Kreispokal!

Die 2.Herren hatte sich über die Vorrunde (am 27.08.19) und Zwischenrunde (am 28.10.19) für die Endrunde im Pokal des Landkreises Leipzig qualifiziert. Dieses Turnier fand am 25.01.20 in der Sporthalle Borsdorf statt.

Weitere Teilnehmer waren TSG Markkleeberg, TSV Fremdiswalde, TSV Kühren 2. Die vier Dreiermannschaften spielten im System „Jeder gegen jeden“ den Sieger aus. Borsdorf 2 war in der Favoritenrolle, da Fremdiswalde und Kühren 2 eine Klasse niedriger spielen und Markkleeberg mit einer Nachwuchsmannschaft antrat.

Dieser Rolle konnte Borsdorf gerecht werden. Ungeschlagen wurde die 2. Herren Erster und damit Kreispokalsieger. Herzlichen Glückwunsch!

Die Mannschaft spielte mit den vier Stammspielern:
Dietmar Graul, Wilhelm Kniza, Karsten Schneeweiß, Ralf Hübner.

Ergebnisse:
https://leipzig.tischtennislive.de/?L1=Ergebnisse&L2=TTStaffeln&L2P=12434&L3=Gruppen&L3P=3

K.Schneeweiß, R.Hübner, W.Kniza, D.Graul

Weihnachts-Skat & -Doppelturnier 2019

.

► Weihnachts-Skat 2019

Am Fr,20.Dez.2019 trafen sich 28 Borsdorfer Tischtennisspieler im Sportlerheim, um sich in einer etwas weniger aktiven Sportart zu messen. Bei Speis und Trank wurden an 7 Tischen 2 mal 24 Runden Skat gespielt.

Mit 1765 Punkten siegte Dominik Pudmensky ; er konnte somit seinen dritten Titel nach 2012 & 2014 erlangen . Auf den Plätzen 2 & 3 folgten Stefanie Zibis (1397) und Jörg Höppner (1386).

♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠

►Weihnachts-Doppelturnier 2019

Die Terminfindung für das alljährliche Nach-Weihnachts-Turnier gestaltete sich 2019 etwas schwierig, da alle üblichen Traininstage auf einen Feiertag fielen. Somit rief Abteilungsleiter Falko Graul den Silvester-Morgen für das traditionelle Doppelturnier aus, und war positiv überrascht, als sich tatsächlich 20 Sportfreunde in der Mehrzweckhalle einfanden. Die 10 Doppelpaarungen, welche und den Titel und gegen den Weihnachtsspeck kämpften, wurden wieder gemäß livePZ so zusammen gestellt, dass alle möglichst gleich stark sind.

Sieger: Christian Karl / René Hoffmann
Zweiter: Klaus Peukert / Tino Liebelt
Dritter: Mario Wandel / Leander Schwennicke

?

Bezirksmeisterschaften Senioren 2019

…für den SV Borsdorf 1990 starteten dieses Jahr 4 Senioren; Dietmar Graul in der AK75, Wilhelm Kniza in der AK70, Ralf Hübner in der AK50 und Falko Graul in der AK40.

Dietmar Graul wurde in seiner AK75 erwartet und souverän Bezirksmeister. Er bezwang alle fünf Konkurrenten mit 3:0.
• Im Doppel siegte er an der Seite von L.Schultze(Holzhausen) ebenfalls. In der zusammengelgten AK70+ verwies er Wilhelm Kniza und seinen Partner V.Voscoboinc(Eintracht-Leipzig) auf Rang 2.

Wilhelm Kniza holte in der AK70 ebenfalls den Titel nach Borsdorf. Auch er ging als Favorit ins Rennen, gewann in der Gruppe klar, musste dann aber im Halbfinale (K.Meißner/Wurzen) und Finale (V.Voscoboinic/Eintracht-Leipzig) jeweils in den fünften Satz.

► Für Ralf Hübner war im Einzel der AK50 nichts zu holen.
• Dafür siegte er im Doppel mit seinem früheren Vereinskollegen R.Balog(Grimma).

► Zum ersten Mal spielte Falko Graul bei den Senioren (AK40). Er traf als Gruppenzweiter im Viertelfinale auf R.Hofmann(Leutzsch), welchen er nach 0:2 Sätzen mit 3:2 bezwang. Im Halbfinale scheiterte er am Topfavorit J.Mühlmann(Holzhausen) und belgte damit Rang 3.
• Dazu kam Rang 2 im Doppel mit M.Müller(Marienbrunn), nachdem man Wienholz/Hofmann(Leutzsch mit 3:2 schlug und im Finale gegen Mühlmann/Merkel(Holzhausen) verlor.

Ergebnisse:
https://www.tt-turniercenter.de/default.aspx?TID=12463

►AK75 Einzel►
Pl.1 Dietmar Graul (Borsdorf) – Pl.2 G.Libowski(Brandis) – Pl.3 L.Schultze(Holzhausen)
►AK70 Einzel►
Pl.2 V.Voscoboinic(Eintracht-Leipzig) – Pl.1 Wilhelm Kniza (Borsdorf) – Pl.3 K.Meißner(Wurzen)
►AK40 Einzel►
Pl.3 K.Wienholz(Leutzsch) – Pl.3 Falko Graul (Borsdorf) – Pl.1 A.Brömmer(Großpösna) – Pl.2 J.Mühlmann(Holzhausen)

►AK70+ Doppel►
Pl.1 Schulze/Graul – Pl.2 Voscoboinic/Kniza – Pl.3 Just/Libowski – Pl.3 Zetzsche/Pornitz
►AK50 Doppel►
Pl.1 Balog/Hübner – Pl.2 Morgenstern/Auerbach – Pl.3 Potel/Wendler – Pl3 Klug/Henze
►AK40 Doppel►
Pl.3 Falk/Heidrich – Pl.3 Wienholz/Hofmann – Pl.1 Mühlmann/Merkel – Pl.2 Müller/Graul

Weihnachts-Skat & -Doppelturnier 2018

Am Fr,21.Dez.2018 trafen sich 28 Borsdorfer Tischtennisspieler im Sportlerheim, um sich in einer etwas weniger aktiven Sportart zu messen. Bei Speiß und Trank wurden an 7 Tischen 2 mal 24 Runden Skat gespielt.

Mit 1587 Punkten konnte Vorjahressieger Frank Richter seinen Titel verteidigen. Er verwies Silvio Denz und Mario Kaiatz auf die Plätze.

Ergebnisse: Weihnachts-Skat-2018

.

♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠ – ♥♦♣♠

.

Zum alljährlichen Nach-Weihnachts-Training fanden sich am Do,27.Dez.18 insgesamt 27 Sportfreunde der Borsdorfer Tischtennis-Abteilung in der Mehrzweckhalle ein; 24 davon nahmen am traditionellen Doppelturnier teil. Somit kämpften 12 Doppelpaarungen um den Titel und gegen den Weihnachtsspeck. Diese wurden wie immer so zusammengestellt, dass alle möglichst gleich stark sind.

Die erfolgreichste Paarung bestand diesmal…
• aus dem Borsdorfer Neuzugang Wilhelm Kniza, den es nach Jahrzehnten in anderen Vereinen zur aktuellen Saison wieder zurück zum heimischen SV Borsdorf trieb;
• und dem ehemaligen Borsdorfer Jugendspieler Enrico Graf, der berufsbedingt umzog und verheiratet mit neuem Namen auf ein Gastspiel vorbei kam.

Sieger: Wilhelm Kniza / Enrico Schramm
Zweiter: Daniel Morawe / Thomas Kordelle
Dritter: Christian Karl / Florian Amende

Ergebnisse: Doppelturnier2018

. „Weihnachts-Skat & -Doppelturnier 2018“ weiterlesen