HSG DHfK Leipzig – SV Borsdorf 1990 II 12:3

Stark Ersatzgeschwächt fuhren die Borsdorfer zum Favoriten in die Messestadt. Neben Volkmar Kirmes fielen kurzfristig krankheitsbedingt Enrico Baum und der mittlerweile zur Mannschaft gehörende Mario Gräfe aus. Sie wurden durch Marcus Morawe (3. Herren) und Rainer Karthe (4. Herren) ersetzt. Bedingt dadurch blieben nur Richter/Schneeweiß als Stammdoppel übrig. Aber auch sie konnten gegen Schönfelder/Romanus nur bedingt Akzente setzen und unterlagen 1:3. Karl/Morawe gegen Thurm/Wabbel und Vater und Sohn Karthe gegen Wagner/Seyrich ohne Chance und Satzgewinn. Im ersten Einzel des Spiels fuhr Frank Richter gegen Thurm den einzigen Punkt der Gäste in der 1. Runde ein. Alle anderen Spiele gingen relativ klar an die Leipziger Gastgeber. Auch in der zweiten Runde schnupperte Richter gegen Schönfelder am Punktgewinn und verlor etwas unnötig. Besser machte es Karsten Schneeweiß, der seinem Gegner Thurm unerwartet keine Chance ließ. Christian Karl sorgte in einem abwechslungsreichen Spiel über 5 Sätze gegen Wabbel für den 3. und letzten Punkt der Borsdorfer Gäste. In den letzten 3 Partien konnte nur noch Marcus Morawe überzeugen, der gegen Seyrich erst im Entscheidungssatz klein bei geben musste.

Punkte:
Richter: 1
Schneeweiß: 1
Karl: 1
Karthe, T.: 0
Morawe: 0
Karthe, R.: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.