BezirksPOKAL-Endrunde

Am ersten Wochenende im neuen Jahr begaben sich drei Borsdorfer nach Döbeln. Bei der Endrunde des Bezirkspokals gingen Falko Graul, Uli Remler und Christian Karl als Außenseiter ins Rennen. Alle Gegner waren Teams der 1.Bezirksliga; darunter Markkleeberg, welche dank tschechischer Vertragsspieler schon vorher als Pokalsieger feststanden.

Zunächst spielte man gegen Böhlen und unterlag 3:4. Falko Graul besiegte R.Heinichen im Entscheidungssatz. Uli Remler musste Langner den Vortritt lassen. Christian Karl spielte stark, unterlag aber knapp 2:3 gegen T.Süß. Das Doppel ging verloren, es stand 1:3. Danach gewann Falko Graul 3:0 gegen Langner und Uli Remler hatte T.Süß im Griff. Im letzten Spiel unterlag Christian Karl nicht unerwartet gegen R.Heinichen.

Im Anschluss siegte man 4:3 gegen Taucha. Falko Graul blieb gegen Lindemeyer und Wohlrabe ungeschlagen. Außerdem punkteten Uli Remler und Christian Karl jeweils gegen M.Schade. Die Niederlagen brachten das Doppel sowie Remler-Lindemeyer und Karl-Wohlrabe.

Gegen Markkleeberg holte man sich ein 0:4 ab. Falko Graul erreichte mit einem Satzgewinn gegen Fojtik sein Ziel. Christian Karl musste gegen Lev Lehrgeld zahlen. Uli Remler führte gegen M.Rose 2:0, konnte die Partie aber nicht nach Hause bringen. Auch im Doppel war hier nichts zu holen.

Punkte SVB: F.Graul 4:1; U.Remler 2:3; C.Karl 1:4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.