TT: 2.Herren verliert in Grimma 5:10

Zum Saisonstart fuhr der aufgrund seiner guten Besetzung ambitionierte Aufsteiger SV Borsdorf II zum Muldentalderby nach Grimma. Der TTV Grimma, noch nie Gegner einer Borsdorfer Mannschaft und daher nur schwer einzuschätzen, trat mit einem Ersatzspieler an, während die Borsdorfer auf ihre stärkste Besetzung bauen konnten. Die Hoffnung gut mitspielen zu können erhielt zu Beginn einen herben Dämpfer. Alle 3 Doppel gingen an die Mulde, wobei Doppel Nummer 1 der Gäste Karl/Böhm gegen Klein/Rochan die größten Chancen auf einen Punktgewinn hatte, einen souveränen 2:0 Vorsprung jedoch nicht halten konnte. Der schlechte Start der Gäste setzte sich in der ersten Runde der Einzel fort. In dieser sowohl Neuzugang Timo Böhm als auch die Nummer 1 Christian Karl im 5. Satz ihren Gegnern Linke bzw. Balog nicht mehr viel entgegensetzen konnten. Burkhard Morawe konnte gegen Klein nur die ersten beiden Sätze offen gestalten, musste dann die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. Die beiden besten Nachwuchsspieler der Grimmaer Schuhmann und Leheis konnten gegen Frank Richter und Enrico Baum in 5 bzw. 3 Sätzen auf 8:0 erhöhen. Karsten Schneeweiß zeigte sich gewohnt Nervenstark und bezwang in einem hart umkämpften und knappen Spiel Ersatzmann Rochan mit 3:2. Dasselbe Resultat erzielte Karl im Spitzeneinzel gegen Linke. Die Hoffnung auf einen Punktgewinn erlosch mit der knappen Niederlage von Böhm gegen Balog. Morawe mit einem überraschenden Punktgewinn gegen Youngster Schumann und der beste Borsdorfer an diesem Tag, Schneeweiß, erneut mit einem 5-Satz-Erfolg gegen Leheis, verkürzten auf 9:5, bevor Baum mit einer 1:3 Niederlage gegen Rochan den kürzeren zog. Vorrallem die 2. Runde lässt die Borsdorfer Mannschaft trotz dieser 10:5 Niederlage gegen einen der Aufstiegsfavoriten auf eine erfolgreiche Saison und den sicheren Klassenerhalt hoffen.

Punkte:

Karl 1
Böhm 0
Richter 1
Morawe 1
Schneeweiß 2
Bau m 0

Thomas Karthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.