ESV Lok Beucha – SV Borsdorf 90 – 9:6

Tischtennis – 2.Bezirksliga / Staffel 2

ESV Lok Beucha – SV Borsdorf 90 – 9:6

Die Borsdorfer Tischtennisherren reisten zum Auswärtsspiel ins nur 4km entfernte Beucha. Beim Spitzenreiter und Staffelfavoriten unterlag man 6:9, hatte aber durchaus Chancen auf ein Unentschieden. Saisonziel ist nun Rang 2. Der direkte Konkurrent Torgau wartet bereits am kommenden Samstag.
Im Doppel bewies Borsdorfs „Erste“ erneut ihre Klasse und ging in Führung. Morawe/Remler setzten sich knapp 3:2 gegen Feustel/Schunke durch. F.Graul/Jacob mussten sich dem ungeschlagenen Doppel 1 (Haase/Kniza) beugen. D.Graul/Wandel hatten im 3.Doppel keine Sorgen gegen Bormann/Hintsche (3:0).
Im vorderen Paarkreuz gingen drei von vier Spielen über die volle Distanz. Klar (0:3) war nur die Niederlagen von Falko Graul gegen Niels Haase. Gegen Matthias Bormann führte es bereits 2:0, unterlag am Ende aber noch 2:3. Daniel Morawe verlor sein Fünfsatzmatch gegen N.Haase, gewann aber das Zweite gegen M.Bormann.
Uli Remler und Mario Wandel waren in der Mitte chancenlos gegen Sven Feustel. Gegen Jan Schunke war ein Punkt erhofft, aber dieser präsentierte stark und siegte zweimal in vier Sätzen.
Das Unterhaus der Borsdorfer war erneut von zwei sicheren Punkten von Dietmar Graul geprägt. Aber auch Gabriel Jacob spielte erneut sehr gut und ließ Frank Hintsche beim 3:0 keine Chance. Gegen den Ex-Borsdorfer Willi Kniza reichte es nur zum Satzgewinn.

Punkte für Beucha:
N.Haase (2,5), M.Bormann (1),
S.Feustel (2), J.Schunke (2)
F.Hintsche (0), W.Kniza (1,5)

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (0), D.Morawe (1,5),
M.Wandel (0,5), U.Remler (0,5)
D.Graul (2,5), G.Jacob (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.