SV Borsdorf 1990 – SV Tresenwald-Machern II 6:8

Das letzte Heimspiel der Borsdorfer Damen gegen Tresenwald war sowohl ein Muldentalderby, als auch das Duell der Punktgleichen Tabellennachbarn, in dem es um die „rote Laterne“ ging.
Beide Mannschaften in Bestbesetzung angetreten gewannen zu Beginn je ein Doppel. Seifarth/Schmidt-Petersen unterlagen relativ chancenlos Boden/Hofmann mit 0:3, Zibis/Groß jedoch konnten den ersten Doppelsieg der laufenden Saison mit einem souveränen 3:0 Sieg über Lehmann/Zschau einfahren.
Im ersten Einzel musste Stefanie Zibis gegen Boden bei ihrem 3:2-Erfolg harten Widerstand brechen und sich vorallen Dingen nach 0:2-Rückstand taktisch umstellen, zum Erfolg zu kommen. Christin Groß konnte gegen Lehmann 1:0 in Führung gehen, sie unterlag jedoch 1:3, wobei ihr speziell in Satz 3 und 4 auch das Glück fehlten. Im unteren Paarkreuz hielt Anett Seifart gegen Hofmann zwar gut mit, Gewann aber keinen Satz. Anne Schmidt-Petersen hatte gegen Zschau nur in Satz 2 Probleme, siegte am Ende sicher 3:1.
Die zweite Einzelrunde begann mit 2 Siegen für Borsdorf im oberen Paarkreuz. Groß bezwang Boden nach guten und vorallem nervenstarken Spiel im Entscheidungssatz klar mit 11:5 und Zibis machte mit Lehmann kurzen Prozeß. Das untere Paarkreuz spielte glcüklos und verpasste einen Sieg. Schmidt-Petersen verlor dreimal in der Verlängerung gegen Hofmann und auch Seifarth musste sich Zschau in 3 knappen Sätzen geschlagen geben.
Vor der Schlussrunde stand es 5:5 und die Borsdorferinnen benötigten für das angestrebte Unentschieden noch 2 Punkte. Während Seifarth gegen die Nummer 1 der Gäste Lehmann keine Chance hatte, gewann Zibis auch ihr drittes Spiel (3:0 gegen Zschau). Die Entscheidung fiel in den letzten 2 Spielen, als Groß gegen Hofmann dem Druck nicht gewachsen war und der an diesem Tag stärksten Machernerin 0:3 unterlag und Schmidt-Petersen zwar den 1. Statz gegen Boden gewinnen konnte, dann aber vorallem an den Aufschlägen ihrer Gegnerin scheiterte und letztlich das Spiel verlor.
Die Borsdorferinnen gehen zwar als Tabellenletzter, aber nicht punktlos in die nun anstehende Winterpause.
Die Gäste hingegen feierten nach mehrjähriger Bezirksligazugehörigkeit verdient ihren ersten Sieg.

Punkte:
SV Borsdorf

Stefanie Zibis 3,5
Christin Groß 1,5
Anett Seifarth 0
Anne Schmidt-Petersen 1

SV Tresenwald II

Kathrin Lehmann 2
Lisa Boden 1,5
Sylvia Zschau 1
Lisa Hofmann 3,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.