SV Borsdorf 90 – PSV Telekom Oschatz – 10:5

Tischtennis – 2.Bezirksliga / Staffel 2

SV Borsdorf 90 – PSV Telekom Oschatz – 10:5

Mit zwei Ersatzspielern trat Borsdorfs 1.Tischtennisherren gegen Abstiegskandidat Oschatz an. Für U.Remler und M.Wandel rückten Karsten Schneeweiß (2.Mannschaft, Bezirksklasse) und Marcus Morawe (3.Mannschaft, Kreisliga) ins Team. Da auch die Gäste mit zwei Ersatzspielern nach Borsdorf kamen, sprang am Ende doch der erwartete Sieg heraus (10:5).
Aus den Doppeln gingen die Gastgeber erst mal mit einem Rückstand heraus. Nur D.Morawe/D.Graul konnten gegen Görlitz/Richter punkten. F.Graul/Jacob verloren gegen Jänicke/Micklitza ebenso knapp 2:3, wie Schneeweiß/M.Morawe gegen Zinnecker/Nitsche.
In der ersten Einzelrunde hielten sich die Borsdorfer unbeschadet. Sie erspielten 18:2 Sätze und ließen damit alle sechs Punkte aufs Heim-Konto wandern.
Runde zwei begann mit einer 2:3-Niederlage von Falko Graul, der sowohl am Oschatzer Jänicke als auch am eigenen Kopf scheiterte. Daniel Morawe setzte sich gegen Görlitz klar 3:0 durch und blieb ohne Satzverlust. Dietmar Graul machte es ihm nach, indem er Micklitza in drei Sätzen bezwang. Gabriel Jacob, der ebenfalls ins mittlere Paarkreuz rückte, konnte im zweiten Einzel (Zinnecker) nicht nachlegen. Sehr stark präsentierte sich Karsten Schneeweiß, der Nitsche in die Schranken wies und doppelt punktete. Marcus Morawe unterlag im letzten Spiel Richter, hatte aber auch bereits in Runde eins seinen Soll erfüllt.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (1), D.Morawe (2,5),
D.Graul (2,5), G.Jacob (1),
K.Schneeweiß (2), Ma.Morawe (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.