Borsdorf – Colditz – 9:6

Tischtennis – 2.Bezirksliga / Staffel 2

SV Borsdorf 90 – TTC 1956 Colditz – 9:6

Im letzten Pflichtspiel der „Ersten“ trat Borsdorf ohne Morawe zu einem weiteren Muldentalderby an. Gegen Colditz rückte Christian Karl ins Team und wurde beim 9:6-Sieg zum Matchwinner.
Mit leicht veränderter Doppelaufstellung gewann man nur eins der drei Spiele. D.Graul/Wandel blieben beim 3:1 gegen Conti/Gläser ungefährdet. F.Graul/Jacob mussten sich gegen Gaudlitz/Dietrich ebenso 0:3 geschlagen geben, wie Remler/Karl gegen Dröger/Kreutzahler.
Im ersten Einzel siegte Falko Graul problemlos gegen Andras Conti. Mario Wandel musste gegen Ingo Gaudlitz passen. Den erneuten Ausgleich besorgte Uli Remler gegen Thomas Kreutzahler. Durch den Erfolg von Dietmar Graul gegen Arne Dietrich ging Borsdorf erstmals in Führung. Im Unterhaus konnte Gabriel Jacob gegen Peter Gläser gewinnen, Christian Karl ließ Rainer Dröger den Vortritt.
Im Match der beiden Einser ließ F.Graul gegen Gaudlitz nichts anbrennen. Wandel fühlte sich im Oberhaus eher unwohl und verlor auch gegen Conti. Da auch Remler gegen Dietrich unterlag, stand es wieder 6:6-Unentschieden. Danach holte Altmeister D.Graul gegen Kreutzahler die Führung zurück. Youngstar Jacob hatte mit dem Senior Dröger erstaunlich wenig Probleme. Und im letzten Spiel bewies C.Karl Nerven, indem er Gläser in fünf knappen Sätzen niederrang.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (2), M.Wandel (0,5),
U.Remler (1), D.Graul (2,5),
G.Jacob (2), C.Karl (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.