SV Borsdorf 1990 – TTC Holzhausen III 2:12

Im ersten Rückrundenspiel der Saison mussten die Borsdorfer Damen gleich gegen den Spitzenreiter aus Holzhausen ran und wollten das Resultat aus dem Hinspiel (1:13) verbessern.
Die Doppel verliefen ausgeglichen, Seifarth/Schmidt-Petersen konnten gegen Siegert/Hänel nur Satz 1 erfolgreich gestalten, während Zibis/Groß nur diesen gegen Hentzschel/Dombrowski verloren und sich in den folgenden drei Sätzen zu ihrer besten Doppelleistung der Saison steigern konnten.
Im oberen Paarkreuz blieb Christin Groß gegen die bisher ungeschlagene Siegert erwartungsgemäß ohne Chance, während Steffi Zibis gegen Hentzschel eine desolate Leistung zeigte und nie richtig ins Spiel fand. Im unteren Paarkreuz hatte auch Anne Schmidt-Petersen gegen Hänel keine Chance. Der Lichtblick aus Borsdorfer Sicht der ersten Runde war das Spiel von Anett Seifarth gegen Dombrowski, indem sie 4 Sätze lang ebenbürdig war, 2:1 in Führung gegen Konnte und nur im Entscheidungssatz der größeren Erfahrung ihrer Gegnerin Tribut zollen musste.
Mit dem kompletten Gewinn der zweiten Runde für Holzhausen nahm das Spiel den erwarteten Verlauf.
In der dritten Runde konnte Steffi Zibis mit einem hart umkämpften 5-Satz-Erfolg gegen Hänel Ergebniskosmetik betreiben. Dies gelang blieb Christin Groß nach starker Leistung gegen Dombrowski und zwei Matchbällen im 5. Satz leider versagt.

Punkte:

Zibis 1,5
Groß 0,5
Seifarth 0
Schmidt-Petersen 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.