SV Borsdorf 1990 – LTTV „Leutzscher Füchse“ Leipzig IV 11:3

Gegen die noch punktlose vierte Mannschaft auf Leutzschwollten die Borsdorfer Damen unbedingt gewinnen, um mit einem positiven Punktestand in die Weihnachtspause zu gehen. Mit 11:3 gelang dies sehr überzeugend.
Die Doppel verliefen erwartungsgemäß ausgeglichen. So gewann Zibis/Groß gegen Naumann/Fabian ebenso in vier Sätzen, wie Liebelt/Seifarth in vier Sätzen gegen Pahner/Roßbach verloren.
Mit drei Erfolgen in der ersten Runde setzten sich die Gastgeberinnen mit 4:2 ab. Brauchte Stefanie Zibis vier Sätze um Naumann (früher Oppitz) zu bezwingen, erledigten Christin Groß und Romy Liebelt ihre Aufgabe gegen Pahner und Fabian mehr als deutlich. Auch Anett Seifarth zeigte gegen Roßbach eine gute Leistung und zwang die favorisierte Leipzigerin in den fünften Satz, wo diese dann das bessere Ende für sich hatte. Durch den kompletten Gewinn der zweiten Runde machten die Borsdorferinnen den angestrebten heimsieg schon perfekt.
In der Abschlussrunde machten sowohl Liebelt gegen Pahner, als auch Zibis gegen Roßbach mit ungefährdeten 3- Satzsiegen ihren 3. Punkt im Spiel. Diesen verpasste Groß durch eine unerwartete Niederlage gegen Fabian. Ebenfalls nich erwartet bezwang Seifarth die Leutzscher Nr. 2 Oppitz und bestätigte damit ihre starke Tagesform.

Punkte:

Zibis 3,5
Groß 2,5
Liebelt 3
Seifarth 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.