SV Borsdorf II – TSV Fremdiswalde 7:9

Vor der Rekordkulisse von 20 Zuschauern in der Borsdorfer Turnhalle setzten sich die favorisierte Mannschaft aus Fremdiswalde in einem bis zum Schluss sehr fairen und spannenden Muldentalderby nicht unverdient mit 9:7 durch. Die Borsdorfer, für die ein Punktgewinn durchaus möglich war, verbleiben im gesicherten Mittelfeld der Tabelle und bestreiten am Samstag, den 12.12.09 14 Uhr ihr letztes Hinrundenspiel an eigenen Tischen gegen den Tabellenvorletzten Borna II.
Von den Anfangsdoppeln, die alle über vier Sätze gingen, konnten die Gastgeber nur das Erste für sich entscheiden. Lediglich Richter/Pudmenksy siegten gegen Tronicke/Zehrfeld. Morawe/Kirmes zeigten eine starke Leistung gegen das Spitzendoppel Hempel/Eckelmann und verloren die Sätze jeweils nur mit 2 Punkten Unterschied. Auch Baum/Schneeweiß waren 3 sätze gleichwertig, unterlagen am ende dennoch John/Schmidt.
Im oberen Paarkreuz demonstrierte Frank Richter diesmal über beide spiele seine Klasse und bezwang nach Eckelmann auch die Nummer eins der Gäste, Hempel, nach hartem Kampf und großem Rückstand mit 3:2. Burkhard Morawe unterlag Hempel mit 2:3 und auch gegen Eckelmann war viel mehr als das 1:3 möglich. In der Mitte hatte Karsten Schneeweiß den erwartet schweren Stand, zwang aber zehrfeld in den fünften Satz. Gegen Tronicke sah er, ebenso wie Enrico Baum, keinen Stich. Dafür gelang es Baum Zehrfeld mit 3:1 zu bezwingen. Im unteren Paarkreuz zeigte Volkmar Kirmes eine solide Leistung, bezwang Schmidt knapp mit 3:1 und bekam von Abwehrspezialist John seine Grenzen aufgezeigt. Der erwartet starke Ersatzmann Dominik Pudmensky (3. Herren), der für Timo Böhm einsprang, machte zwei sichere Punkte . Damit rettete er die Borsdorfer ins Entscheidungsdoppel. In diesem hatte Richter/Pudmensky den Aufschlagsvarianten und dem starken Angriffsdruck von Hempel/Eckelmann wenig entgegen zu setzen und verloren glatt.

Punkte:

Richter 2,5
Morawe 0
Schneeweiß 0
Baum 1
Kirmes 1
Pudmensky 2,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.