SV Borsdorf II – Bornaer SV II 8:8

Zum Abschluss der Hinrunde trafen die Borsdorfer auf den Tabellenvorletzten Borna und wollten mit einem Sieg ihre gute Hinrunde krönen. Die Gastgeber, die auf ihre Nr. 5 Enrico Baum verzichten mussten und dafür Thomas Karthe (6. Herren) zum Einsatz brachten, verfehlten dieses Ziel am Ende knapp und mussten sich mit einem Remis zufrieden geben.
Mittlerweile fast ungewohnt gerieten die Borsdorfer nach den Doppeln in Rückstand. So gewann zwar Richter/Böhm mit Hängen und Würgen gegen Läuschner/Senf 3:1, dafür hatten Morawe/Kirmes gegen Voigt/Gerths nicht den Hauch einer Chance. Das Verlegenheitsdoppel Schneeweiß/Karthe hatte auch einen schweren Stand gegen Mertins/Weinert, erreichte aber den Entscheidungssatz, in diesem blieben sie aber beim 9:11 glücklos.
In Runde eins gelang es den Muldentalern nicht, dass Spiel zu drehen. Den sicheren Siegen von Frank Richter gegen Gerths, Karsten Schneeweiß gegen Läuschner und Volkmar Kirmes gegen Weinert standen die relativ klaren Niederlagen von Burkhard Morawe gegen Voigt, Timo Böhm gegen Senf und Thomas Karthe gegen Mertins gegenüber.
In Runde zwei zeigte Richter seine Klasse erneut erst, als keiner mehr dran glaubte. So bezwang er Voigt nach 1:2 Satzrückstand und 2:7 im vierten Satz erst nach einer Auszeit und Abwehr von 4 Matchbällen letztlich in fünf Sätzen. Morawe fand gegen das äußerst unangenehme Spiel von Gerths keine Mittel. Die Mitte sorgte mit 2 Siegen von Böhm gegen Läuschner und Schneeweiß gegen Senf für die erstmalige Borsdorfer Führung. Vorallem Schneeweiß brachte die erneut sehr gut besuchte Borsdorfer Turnhalle zum kochen, als er seinen jungen Gegner nach mehrmalig hohem Rückstand in die Schranken wies. Der zur Zeit bärenstarke Kirmes ließ gegen Mertin nichts anbrennen und sicherte seiner mannschaft an seinem Ehrentag das Unentschieden. Das es dabei blieb lag daran, dass Karthe gegen Weinert sehr verunsichert spielte und dadurch keine Siegchancen besaß und das das Entscheidungsdoppel Richter/Böhm zwar 2 Sätze gegen Voigt/Gerths gewann, dafür aber in den anderen dreien keinerlei Mittel fand.
Trotzdem gehen die Borsdorfer mit 9:9 Punkten sehr entspannt in die Weihnachtspause.

Punkte:

Richter: 2,5
Morawe: 0
Böhm: 1,5
Schneeweiß: 2
Kirmes: 2
Karthe: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.