Telekom Oschatz II – SV Borsdorf 1990 –1:14

Tischtennis – 2.Bezirksliga / Staffel 2

Telekom Oschatz II – SV Borsdorf 1990 –1:14

Für Borsdorfs Erste stand in der 2.Bezirksliga ein Pflichtsieg auf dem Programm. Der Tabellenletzte Oschatz II (Hinspiel 11:4) wurde mit 14:1 besiegt.

Die Überlegenheit der Muldentaler zeigte sich bereits im Doppel. Hier bezwangen Falko Graul und Ersatzmann Karsten Schneeweiß das Doppel 1 der Gastgeber (Jänicke/Micklitza) mit 3:2. Die 3:0-Erfolge von Morawe/Remler und D.Graul/Wandel waren fest eingeplant und schon nach zehn Minuten verbucht.

Auch im Einzel waren die Borsdorfer nie wirklich in Gefahr. Vielmehr stand während des einseitigen Punktspiels die Frage im Raum, ob man verlustpunktfrei heimfahren würde. Dies verhinderte der 12-jährige Moritz Camen, indem er Mario Wandel in einem hochklassigem Fünfsatzmatch bezwang. Dietmar Graul konnte das Oschatzer Nachwuchstalent dank seines sicheren Abwehrspiels in die Schranken weisen.

Knapp wurde es nur in drei weiteren Spielen. Über jeweils fünf Sätze gingen Falko Graul gegen J.Zinnecker, Dietmar Graul gegen T.Zinnecker und Karsten Schneeweiß gegen R.Micklitza. Alle anderen Resultate fielen deutlich zu Gunsten der Gäste aus. Insbesondere Daniel Morawe und Uli Remler gaben sich keine Blöße.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (2,5); D.Morawe (2,5);
M.Wandel (1,5); D.Graul (2,5);
U.Remler (2,5); K.Schneeweiß (2,5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.