SV Borsdorf 1990 – TSV Rackwitz – 7:9

Tischtennis – 2.Bezirksliga / Staffel 2

SV Borsdorf 1990 – TSV Rackwitz – 7:9

Im Spitzenspiel der 2.Bezirksliga empfing Borsdorfs „Erste“ den Tabellenführer aus Rackwitz. Diese standen vorm Spiel schon als Aufsteiger fest, dennoch wollte man sich für die 7:9-Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren. Nach vier Stunden endete das ansehnliche Tischtennismatch denkbar unglücklich für die Muldentaler. Obwohl man unterm Strich drei Sätze besser war als die Nordsachsen, stand erneut ein 7:9 zu Buche.

Ihren Status als beste Doppelmannschaft untermauerten die Gastgeber auch diesmal. Morawe/Remler siegten gegen Malecha/T.Berger gleichermaßen klar 3:0, wie D.Graul/Wandel gegen Pröger/Katschemba. Einen 50-minütigen Kampf lieferten sich F.Graul/Karl mit D.Berger/Rogge. Schließlich hieß es aus Borsdorfer Sicht 2:3 (+10,-10,-12,+8,-17).

Von sechs Paarungen der ersten Einzelrunde gingen gleich fünf bis zum Entscheidungssatz. Im Oberhaus gewann Falko Graul die „Materialschlacht“ gegen Malecha, Daniel Morawe scheiterte am besten Spieler der Liga (D.Berger). In der Mitte brachte Mario Wandel eine 2:0-Führung gegen Rogge nicht nach Hause, aber Dietmar Graul punktete gegen Pröger. Das 3:2 im Unterhaus ging an Uli Remler (Katschemba). Christian Karl machte es kurz; er schlug T.Berger überraschend klar 3:0. Zischenstand 6:3.

Im Spiel der beiden Einser unterlag Falko Graul gegen D.Berger 1:3. Am zweiten Tisch spielte Daniel Morawe taktisch klug gegen Malecha, unterlag aber 2:3. An Brett 3 verlor Mario Wandel ebenso klar gegen Pröger, wie Dietmar Graul an Brett 4 gegen Rogge gewann. Dieser Sieg des Seniors sollte aber der einzige in Runde 2 bleiben. An den Tischen 5 und 6 folgten zwei weitere Fünfsatzniederlagen für Borsdorf (U.Remler – T.Berger, C.Karl – Katschemba).

Beim Stand von 7:8 zogen Morawe/Remler ins Schlussdoppel gegen D.Berger/Rogge. Im vierten Satz hatte das Borsdorfer Doppel drei Matchbälle zum Unentschieden, verwandelte aber keinen. Am Ende stand zum siebenten Mal ein 2:3 im Formular. Endstand 7:9 (36:33).

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (1); D.Morawe (0,5);
M.Wandel (0,5); D.Graul (2,5);
U.Remler (1,5); C.Karl (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.