Abt.Tischtennis – Nachbetrachtung Spieljahr 2009/2010

SV Borsdorf 1990, Abteilung Tischtennis
Nachbetrachtung – Spieljahr 2009/2010

Drei Mannschaften spielten für den SV Borsdorf 1990 auf Bezirksebene. Die beste Platzierung erreichte die 1.Herrenmannschaft mit dem 2.Platz in der 2.Bezirksliga, Staffel 2. Diesen Platz gab es bereits zum dritten mal in Folge. Am Ende bedeuteten die 28:8 Punkte fünf Punkte Rückstand zum Staffelsieger und Aufsteiger TSV Rackwitz. Gegen diesen wurde zweimal trotz guter Leistungen 7:9 verloren. Das beste Spiel der Saison wurde aber gegen Leutzsch V beim 9:6 Sieg auf des Gegners Tischen in der Rückrunde gezeigt. Punkte verschenkt wurden bei den beiden Unentschieden gegen Arzberg und in Lindenthal.
Die Basis für die insgesamt guten Ergebnisse waren die Doppel. 34:17 der drei Stammdoppel sind das beste der 2.Bezirksliga. Wandel/D.Graul (drittes Doppel) mit 15:3 und Morawe/Remler (erstes Doppel) mit 12:3 liegen auf den Plätzen zwei und drei der Auswertung. In der Einzelauswertung ist Falko Graul Borsdorf´s Bester. Mit 27:9 ist er Dritter im oberen Paarkreuz und Fünfter der Quotientenauswertung. Daniel Morawe, der in fünf Spielen nicht mitwirken konnte, erreichte mit 16:10 auch ein gutes Ergebnis. Jeweils Platz zwei in ihren Paarkreuzen nehmen Dietmar Graul, 27:7 im mittleren PK und Uli Remler, 19:5 im unteren PK ein. Borsdorf´s Nr. drei, Mario Wandel, erspielte 18:8 im mittleren und 3:7 im oberen PK. Christian Karl erreichte in seiner ersten Saison in der 1.Mannschaft mit 15:19 ein beachtliches Ergebnis im unteren PK. Insgesamt mussten neun mal Ersatzspieler eingesetzt werden, das war öfter als in vergangenen Jahren.

Die Damenmannschaft verpasste in der Bezirks-Mannschaftsmeisterschaft in der letzten Runde Platz zwei. Sie verloren unerwartet gegen Leutzsch IV mit 6:8, während gleichzeitig Spitzenreiter Holzhausen III gegen Oschatz verlor. So musste man Oschatz den Vortritt lassen, obwohl man sie im direkten Vergleich der Rückrunde 11:3 geschlagen hatte. Der dritte Platz mit 7:9 Punkten ist aber ein Erfolg. Steffi Zibis belegt mit 18:6 im oberen PK Platz vier und Christin Groß erspielte 7:17 Punkte. Im unteren PK belegt Romy Liebelt mit 16:8 sogar Platz zwei, während Anett Seifarth auf 7:14 kommt. Der Neuzugang der 2.Serie, Anna Spitzmüller, gewann bei ihren einzigen Einsatz alle drei Einzel. In Hinterhand hatte man noch Anne Schmidt-Petersen, die aber nicht zum Einsatz kam. Die Damenmannschaft spielte noch parallel in der 1.Kreisklasse bei den Herren und belegte dort mit 15:17 Punkten Platz fünf.

Die 2.Herrenmannschaft realisierte das Saisonziel, Nichtabstieg aus der Bezirksklasse, am letzten Spieltag. 17:19 Punkte reichten zum 7.Platz vor Brandis II. Ein wechselhafter Verlauf prägte die gesamte Spielzeit. Gute Leistungen in den Spielen gegen Wölkau (8:8), in Kühren (9:7) und in Holzhausen V (8:8) wechselten mit mäßigen gegen DHfK (1:14) oder Wurzen III (4:11). Ungünstig auf das Gesamtbild wirkte sich das Fehlen der Stammspieler aus. So mussten in zehn Spielen fünfzehn mal Spieler aus unteren Mannschaften als Ersatz einspringen. Mit Abstand bester Spieler war Frank Richter, der als Vierter im oberen PK 23:11 spielte. Burkhard Morawe konnte seine guten Leistungen der Hinrunde (9:7) nicht bis Saisonabschluß bestätigen und erreichte 12:20. Unter den Erwartungen blieb das mittlere PK. Timo Böhm und Karsten Schneeweiß landeten mit 9:19 bzw. 9:23 auf den hinteren Rängen der Einzelauswertung. Im unteren PK trugen Volkmar Kirmes mit überraschend starken 17:11 und Enrico Baum mit 9:7 zum letztlich befriedigendem Mannschaftsergebnis bei. Ein herausragendes Resultat verbuchte das Doppel Richter/Böhm, welches mit 15:1 Platz eins der Auswertung belegte.

Zum guten Abschneiden in den Mannschaftswettbewerben des Spieljahres zählen unbedingt dazu:
Der Platz 2 im Bezirkspokal der Damen (Zibis, Groß)
Der Platz 3 im Bezirkspokal der Herren (F.Graul, D.Graul, C.Karl, B.Morawe)
Der Platz 2 bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften Senioren ü60 (R.Karthe, D.Sauer,D.Graul)
Der Platz 2 bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften Schülerinnen (Alexandra Mochert, Elena Fehre, Sarah Pötzsch, Laura Hackel).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.