SV Borsdorf – TTC Großpösna III 4:10

Zum ersten Punktspiele der neuen Saison empfing man den Neuling aus Großpösna. Die Borsdorferinnen, die auf Romy Liebelt meist verzichten müssen, haben einen schweren Stand und so ist die 10:4 Niederlage keine Überraschung.
Die Doppel verliefen noch ausgeglichen. Seifarth/Schmidt-Petersen hatten gegen das Spitzendoppel Brömmer, G./Knötzsch einen schweren Stand und blieben ohne Satzgewinn. Zibis/Groß harmonierten gegen Sommerweiß, J./Petzold sehr gut miteinander und konnten ihre Gegner mit 3:1 bezwingen.
In der ersten Einzelrunde konnte Kapitän Stefanie Zibis ihre Mannschaft durch einen knappen 3:2 Erfolg gegen G. Brömmer in Führung bringen. Danach folgten allerdings 6 Niederlagen in Folge, wobei lediglich Anett Seifarth gegen Petzold eine Siegchance hatte, sie musste sich ihrer Gegnerin erst im 5. Satz geschlagen geben.
Schließlich konnte Anne Schmidt-Petersen im letzten Spiel der zweiten Runde die Negativserie beenden und gegen Petzold einen Sieg einfahren.
Vor der Schlussrunde stand die Niederlage der Borsdorferinnen schon fest und lediglich Christin Groß konnte mit einem knappen aber verdienten 5-Satz-Erfolg gegen Petzold Ergebniskosmetik betreiben.

Punkte:

Zibis 1,5
Groß 1,5
Seifarth 0
Schmidt-Petersen 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.