TTV „Grüne Linde“ Liebertwolkwitz – SV Borsdorf II 9:7

Zum Auftakt der neuen Saison kassierten die Borsdorfer mit 2 Ersatzspielern antretend, mit 7:9 eine Niederlage die knapper ausfiel, als erwartet und vielleicht sogar vermeidbar war. So stehen die Muldentaler, die noch länger auf Karsten Schneweiß verzichten müssen, gleich zu Beginn im hinteren teil der Tabelle.
War die knappe 4-Satz-Niederlage von Morawe/Kirmes gegen Sebastian/Wünsch noch eingeplant, verwunderte der Misserfolg vom erfolgreichsten Doppel der Vorsaison, Richter/Böhm gegen Daute/Rieger doch sehr. Das Ersatzdoppel Dominik Pudmensky (3. Herren) und Rainer Karthe (4. Herren) harmonierte recht gut und fuhr einen 5-Satz-Sieg gegen Wendler und Ersatzmann Hein ein.
Kapitän Burkhard Morawe zwang zu Beginn der ersten RundeSpitzenmann Sebastian in den 5. Satz, hatte in diesem aber keine Chance mehr. Es folgten 3 Gästeerfolge, von denen vorallem der 5-Satz-Sieg von Volkmar Kirmes gegen Wünsch herausragte. Im unteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Senior Rainer Karthe (fast 67) war gegen Rieger chancenlos, während Pudmensky das Duell der Ersatzspieler gegen Hein klar für sich entschied.
So führten die Gäste 5:4 und die Hoffnung auf einen Punktgewinn wuchs. Diese wurde allerdings durch 3 Niederlagen in Folge gedämpft. Weder Frank Richter gegen Sebastian, Morawe gegen Daute noch Timo Böhm gegen Wünsch hatten eine echte Seigeschance. Die Siege der an diesem Tag erfolgreichsten Borsdorfer Kirmes gegen Wendler und Pudmensky gegen Rieger hielten die Gäste im Rennen. Durch die Niederlage von Karthe gegen Hein ging „Wolks“ in Führung und das Entscheidungsdoppel stand an.
In diesem blieben Richter/Böhm gegen Sebastian/Wünsch ohne Satzgewinn und verloren in diesem ersten Saisonspiel mehr Spiele als in der gesamten Vorsaison.

Punkte:

Richter 1
Morawe 0
Böhm 1
Kirmes 2
Pudmensky 2,5
Karthe 0,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.