SV Borsdorf II – SV Wölkau 3:12

Nach der knappen Auftaktniederlage in Liebertwolkwitz wollten die Borsdorfer im ersten Heimspiel der neuen Saison punkten. Allerdings musste man gegen die Gäste aus Wölkau, gegen die man noch nie verlor, auf Enrico Baum und Karsten Schneeweiß verzichten. Aus der dritten Herren kamen Silvio Denz und Thomas Karl zum Einsatz. Der Gegner vom Rande der Dübener Heide musste auf den in Borsdorf bestens bekannten Spitzenmann Mario Gräfe verzichten, für ihn spielte Mehlei. Das Fehlen ihrer Nummer 1 merkte man den Gästen das ganze Spiel über nicht an, zu klar dominierten sie und gewannen auch in der Höhe verdient mit 12:3.
Zwar gelang es Richter/Böhm im Spiel gegen Missale/Nesset einen schwer erkämpften 5-Satz-Sieg einzufahren, die beiden anderen Doppel wurden aber Beute der Gäste. Während Morawe/Kirmes gegen das Spitzendoppel Hendel/Lösch in 4 Sätzen unterlagen, verkaufte sich das Borsdorfer Ersatzdoppel Denz/Karl sehr teuer im Spiel gegen Leimbach/Mehlei (2:3).
Danach war es nur nich Frank Richter, der in der lage war, den Gästen Paroli zu bieten. Mit einer soliden Leistung gewann er jeweils in 4 Sätzen gegen Hendel und Missale. Seine Mannschaftskameraden waren ihren Gegnern an diesem Tag klar unterlegen und es gelangen nur noch 2 Satzgewinne, bevor das ungleiche Duell zu Ende ging. Am Tabellenende angekommen müssen die Borsdorfer nach der Spielpause versuchen, ihre Form wieder zu finden und die wichtigen Spiele im Kampf gegen den Abstieg erfolgreich zu gestalten.

Punkte:

Richter 2,5
Morawe 0
Böhm 0,5
Kirmes 0
Denz 0
Karl 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.