SV Borsdorf 1990 – SV Groitzsch 1861 – 6:9

Tischtennis – 2.Bezirksliga / Staffel 1

SV Borsdorf 1990 – SV Groitzsch 1861 – 6:9

Verlustpunktfrei trat Borsdorfs 1.Herren gegen Groitzsch 2 an. Obwohl diese in der unteren Hälfte der 2.Bezirksliga stehen, sollte es das schwerste Spiel der Rückrunde werden, denn Borsdorf musste gleich drei Stammspieler ersetzen. Für Morawe, Remler und Karl sprangen Richter, Böhm und Schneeweiß aus der 2.Herren ein. Am Ende stand eine gerechte 6:9-Niederlage, obwohl auch mehr möglich war.

Alle drei Doppel gingen über die volle Distanz. D.Graul/Wandel fuhren den erhofften Sieg gegen Pohle/Mieding ein. F.Graul/Schneeweiß hatten Teichmann/Stolzenburg zwei Sätze lang im Griff, verloren aber die folgenden drei. Richter/Böhm mussten sich nach gutem Spiel gegen Fettke/Rößner geschlagen geben.

Mit einem Krimi starteten die Einzel. Falko Graul bezwang Angstgegner Teichmann mit 21:19 im 5.Satz. Dies sollte der einzige Punkt im Oberhaus bleiben. Junior Graul verlor gegen Pohle 2:3, Senior Graul hatte gegen beide keine Chance.

Im Mittelkreuz spielte Frank Richter groß auf und zwang Fettke nach 0:2 noch 3:2 in die Knie. Mario Wandel gelang dies nicht. Da beide klar gegen Stolzenburg siegten, wurde Frank Richter zum erfolgreichsten Borsdorfer des Tages.

Das Unterhaus steuerte einen Punkt bei. Gegen Ersatzmann Mieding gewann Timo Böhm ebenso knapp 3:2, wie Karsten Schneeweiß unterlag. Gegen Rößner zahlten beide nach anfänglicher Führung Lehrgeld.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (1); D.Graul (0,5);
M.Wandel (1,5); F.Richter (2);
T.Böhm (1); K.Schneeweiß (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.