SV Borsdorf 1990 II – TSV Fremdiswalde 5:10

Im Derby gegen Favorit Fremdiswalde wollten sich die Borsdorfer so teuer wie möglich verkaufen. Nachdem es zunächst nach einem Debakel aussah, gelang den Gastgebern eine Steigerung und mit 5:10 ein achtbares Resultat.
Die Gäste gewannen zunächst alle 3 Doppel klar. Auf Borsdorfer Seite enttäuschten vorallem Richter/Böhm, die gegen Zehrfeld/Glaser nur einen Satz gewannen. Morawe/Kirmes schlugen sich wacker gegen das Spitzendoppel Hempel/Eckelmann, ein Satzgewinn gelang ihnen jedoch nicht. Auch Baum/Schneeweiß unterlagen John/Schmidt relativ deutlich in 4 Sätzen.
In den Einzeln konnten sich die Gastgeber deutlich steigern, wurden in der ersten Runde aber nur durch einen Punkt ihrer Nummer eins Frank Richter belohnt. Der immer noch gehandicapte Borsdorfer drehte ein 3:7 im 5. Satz gegen Jörg Eckelmann zu einem 11:9 für sich. Burkhard Morawe, Volkmar Kirmes und Timo Böhm hingegen mussten ihren Gegnern nach jeweils 5 Sätzen gratulieren. Auch Enrico Baum war gegen Lutz John nur im letzten Satz chancenlos (1:3). Lediglich Karsten Schneeweiß fand gegen Thomas Schmidt überraschend gar kein Mittel.
Es stand 1:8 und die Gäste waren fast am Ziel, bevor das obere Paarkreuz der Borsdorfer nochmal durch großen Kampfgeist auffiel. So konnte Richter erneut einen klaren Rückstand im Entscheidungssatz drehen (5:9) und wieder mit 11:9, diesmal gegen Steffen Hempel, siegen. Kapitän Morawe krönte seine beste Saisonleistung mit einem 5-Satz-Sieg über Eckelmann. Dies blieb Baum verwehrt, er musste nach 2:0 Satzführung seinem Gegner Rene Zehrfeld die folgenden 2 Sätze mit 16:18 und 13:15 überlassen und verlor dann den Entscheidungssatz mit 6:11. Die 4-Satz-Siege von Kirmes und Schneeweiß gegen John und Thomas Glaser waren nur noch Ergebniskorrektur und auch das klare 0:3 von Böhm gegen Schmidt fiel nicht mehr ins Gewicht.

Punkte:

Borsdorf:

Richter 2
Morawe 1
Baum 0
Kirmes 1
Böhm 0
Schneeweiß 1

Fremdiswalde:

Hempel 1,5
Eckelmann 0,5
Zehrfeld 2,5
John 1,5
Schmidt 2,5
Glaser 1,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.