Borsdorfs Erste doppelt erfolgreich (Borna 12:3, Böhlen 14:1)

Tischtennis – 2.Bezirksliga / Staffel 1

Borsdorfs Erste doppelt erfolgreich

Zum Abschluss der Hinrunde absolvierte Borsdorfs 1.Herrenmannschaft einen Doppelspieltag in der 2.Bezirksliga. Jeweils an fremden Tischen mussten sie im Süden Leipzig gegen Borna und Böhlen antreten. Beim bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer Borna siegten die Muldentaler erstaunlich klar mit 12:3. Gegen die abstiegsgefährdeten Böhlener gaben sie sogar nur einen einzigen Punkt ab (14:1).
Borsdorfs Erste steht damit über Weihnachten auf dem zweiten Tabellenplatz (16:2 Punkte). Vom jetzigen Spitzenreiter Delitzsch (ebenfalls 16:2) ist man nur zwei „kleine Punkte“ entfernt. Ob man die Nordsachsen in der Rückrunde noch überflügeln kann, wird maßgeblich davon abhängen, ob die wichtigen Spiele in voller Besetzung bestritten werden können.

SV Chemie Böhlen – SV Borsdorf 1990 – 1:14

Gegen die „Chemiker“ aus Böhlen war ein Sieg fest eingeplant, vor Ort ging es nur noch um die Höhe desselben. Im Doppel dominierten die Borsdorfer, sie gaben in drei Partien nur einen Satz ab. Im ersten Einzel durfte Daniel Morawe gegen Böhlens langjährige Nummer 1 (Langner) ran. Nach drei knappen Sätzen musste er dem Routinier gratulieren. Alle anderen Muldentaler siegten 3:0. In Runde zwei war es erneut Langner, der für Spannung sorgte, diesmal stand er Falko Graul gegenüber. Borsdorfs Einser führte 2:0, gewann aber erst im Entscheidungssatz. Somit war der Erfolg der Mannschaft besiegelt, die folgenden Punkte aber dennoch wichtig für die Tabelle. An Brett 2 und 3 gewannen Daniel Morawe (Süß) und Dietmar Graul (Trzaskowski) je 3:0. Am vierten Tisch ging Uli Remler gegen Peach nach 2:0-Führung in den Entscheidungssatz, gewann diesen aber klar. Im Unterhaus waren Mario Wandel (Geißler) und Christian Karl (Petermann) eher unterfordert.

Bornaer SV – SV Borsdorf 1990 – 3:12

Mit einem knappen Match rechneten alle Beteiligten in Borna. Die Gastgeber waren zu diesem Zeitpunkt noch ungeschlagen, hatten allerdings die beiden größten Konkurrenten noch vor sich. Ebenfalls ungeschlagen war das Doppel 1 der Bornaer (Mann/Böttcher). Borsdorf schickte Morawe/Remler in diesen schweren Kampf, aber auch diese mussten eine 0:3-Niederlage hinnehmen. Für Punkte sorgten dann F.Graul/Karl und D.Graul/Wandel. Unterm Strich steht Borsdorfs 1.Herren mit 22:6 Doppeln ganz oben in der 2.Bezirksliga.
Mit 4:2 konnten die Gäste auch die erste Einzelrunde für sich entscheiden. Hier siegten F.Graul (Böttcher), D.Graul (Knorr Senior), U.Remler (Knorr Junior) und M.Wandel (Schmidt) allesamt relativ sicher. D.Morawe (Mann) und C.Karl (Walther) mussten knappe Niederlagen einstecken. Zwischenstand 6:3.
Das Duell der beiden Einser hatte diesmal besondere Brisanz, denn sowohl Oliver Mann als auch Falko Graul waren ohne Punktverlust durch die Liga marschiert. Das erwartet hochklassige und spannende Match wurde es allerdings nicht. Der Borsdorfer zog sein Abwehrspiel sicher durch und zwang seinen Gegner immer wieder zu Fehlern. Falko Graul gewann in drei Sätzen und erhöhte seine Bilanz auf 17:0. Er geht damit als erster Borsdorfer „zu Null“ durch das Oberhaus der 2.Bezirksliga.
An Tisch 2 ließ sich Daniel Morawe vom Noppenstrategen Böttcher nichts aus dem Spiel bringen und siegte 3:1. An Position 3 gewann Graul Senior gegen Knorr Junior und stellten damit vorzeitig den Erfolg des Teams sicher.
Uli Remler hatte mit Knorr Senior zwei Sätze lang Probleme, fand am Ende aber die richtigen Mittel und siegte im fünften Satz 11:3. Dank seiner guten Bilanz im mittleren Paarkreuz (12:4) wird er in der Rückrunde auf Position 3 vorrücken.
Zwei weitere Fünfsatzspiele gab es im Unterhaus. Mario Wandel lieferte sich mit Walther ein ebenso spannendes „hin und her“, wie Christian Karl mit Schmidt. Beide Borsdorfer hatten im Entscheidungssatz die Nase vorn und bescherten ihrer Mannschaft den Endstand von 12:3. Mario Wandel blieb im unteren Paarkreuz ungeschlagen und konnte auch bei seinen Einsätzen in der Mitte eine positive Bilanz erspielen. Christian Karl konnte sich, wie schon in den vergangenen vier Halbserien, stets verbessern und erreichte mit 12:6 seine bisher beste Bilanz in der 1.Mannschaft.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (5); D.Morawe (2,5);
D.Graul (5); U.Remler (4,5);
M.Wandel (5); C.Karl (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.