TSG Markkleeberg II – SV Borsdorf 1990 5:9

Zum Rückrundenstart in der Bezirksliga Damen konnten die Borsdorferinnen zum ersten Mal in dieser Saison in Bestbesetzung antreten und fuhren so, nach dem 7:7 im Hinspiel, als leichter Favorit nach Markkleeberg. Diesen Ansprüchen wurden sie mit einem 9:5 am Ende gerecht.
Die Doppel verliefen noch ausgeglichen. Liebelt/Seifarth fanden noch nicht zu alter Doppelstärke zurück und hatten dem Mutter/Tochter Duo Scheinert/Finke nicht viel entgegenzusetzen (0:3). Zibis/Groß spielten in den ersten zwei Sätzen gegen Rudzik/Priebe in gewohnt starker Form, knickten dann aber ein und taten sich sehr schwer, den Punkt zu holen. Beim 3:5 im Entscheidungssatz erinnerten sie sich wieder an ihr Können, drehten den Satz zum 11:8 und bleiben damit in dieser Saison weiterhin ungeschlagen.
Die erste Einzelrunde brachte dann schon die Vorentscheidung, denn alle vier Muldentalerinnen konnten ihre Spiele gewinnen. Romy Liebelt hatte in den ersten beiden Sätzen gegen die Nummer eins der Gastgeber Rudzik nichts zu melden und ging regelrecht unter. Im dritten Satz drehte sie das Match komplett und siegte am Ende mit 11:6 im Entscheidungssatz. Stefanie Zibis hatte gegen Finke wenig Probleme, genau wie Christin Groß gegen Priebe (je 3:0). Anett Seifarth zeigte gegen Scheinert ein sehr gutes Spiel und besiegte diese am Ende mit 3:1.
In der zweiten Einzelrunde bezwang Kapitän Zibis im Spitzeneinzel Rudzik mit 3:2 und konnte so auf 6:1 für ihr Team erhöhen, bevor die Markkleebergerinnen wieder zu Punktgewinnen kamen, denn für Liebelt (1:3) und Groß (0:3) waren Tochter Finke bzw. Mutter Scheinert an diesem Tag eine Nummer zu hoch. Allerdings konnte Seifarth mit einem sicheren 3:0 über Priebe den Gästen bereits ein Unentschieden sichern.
Die letzte Runde verlief „normal“ mit einer 2:2 Punkteteilung. Zibis konnte auch ihr dritten Einzel gewinnen (3:0 gegen Scheinert) und Liebelt ließ ihrer Gegnerin Priebe in drei Sätzen gerade mal 6 Punkte. Groß und Seifarth gelang gegen Rudzik bzw. Finke kein Satzgewinn.

Punkte:

Zibis 3,5
Liebelt 2
Groß 1,5
Seifarth 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.