SV Borsdorf 1990 – LTTV „Leutzscher Füchse“ 1990 V 8:6

Zum letzten Punktspiel der Saison empfingen die Borsdorferinnen als Tabellendritter der Bezirksliga den Tabellenletzten aus Leipzig-Leutzsch. Das Hinspiel gewann man hauchdünn, daher war auch diesmal ein Sieg das Ziel. Am Ende stand wieder ein knapper, aber verdienter 8:6 Erfolg.
Die Doppel verliefen ausgeglichen. Liebelt/Seifarth blieben unter den Erwartungen und konnten gegen Naumann/Uebe nur einen Satz gewinnen. Zibis/Groß starteten reichlich nervös in ihr Spiel gegen Pahner/Fabian. Die Bilanz von 7:0 im Hinterkopf, wollten sie nun auch das letzte Doppel der Saison gewinnen. Satz eins und zwei ging allerdings an die Gäste. Nachdem man den dritten Satz gewann, mussten die beiden Borsdorferinnen im 4. Satz einen Matchball abwehren, um schließlich auch den Entscheidungssatz zu gewinnen. Damit schließen Zibis/Groß als Bestes Doppel der Liga mit 8:0 Siegen die Saison ab.
In der ersten Einzelrunde konnten sich die Gastgeberinnen dann leicht absetzen. Stefanie Zibis gewann gegen Naumann mit 3:1 und Romy Liebelt drehte gegen die Spitzenspielerin der Gäste Pahner einen 0:2 Satzrückstand in einen 3:2-Erfolg. Christin Groß hatte mit Uebe keinerlei Probleme und siegte 3:0. Lediglich Anett Seifarth musste diesmal gegen ihre Angstgegnerin Fabian klein beigeben (0:3).
Die zweite Runde verlief ausgeglichen. Zibis verlor gegen Pahner mit 1:3 und musste ihre zweite Saisonniederlage einstecken. Seifarth spielte auch gegen Uebe zu nervös und kam nicht an ihre Normalform heran. Liebelt und Groß machten es besser, sie gewannen gegen Naumann bzw. Fabian jeweils ohne Satzverlust.
In der letzten Runde zeigte Christin Groß dann, dass sie an diesem Tag einfach nicht zu schlagen war. Gegen die Nummer eins der Gäste, Pahner, machte sie ein ruhiges und souveränes Spiel und gewann auch zum dritten Mal an diesem Tag mit 3:0. Da auch Zibis gegen Fabian die Oberhand behielt, war der Sieg den Borsdorferinnen nicht mehr zu nehmen. Die überraschende Niederlage von Liebelt gegen Uebe und der knappe Misserfolg von Seifarth gegen Naumann waren da leicht zu verschmerzen.
Die Borsdorferinnen schließen mit einem zufriedenstellenden dritten Tabellenplatz die Saison ab.

Punkte:

Zibis 2,5
Liebelt 2
Groß 3,5
Seifarth 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.