SV Borsdorf 1990 II – ATV Leipzig-Thekla 2:13

Zum vorletzten Spiel der Saison empfinge die Borsdorfer Reserve die Gäste aus Thekla. Gegen den aktuellen Tabellendritten der Bezirksklasse verlor man das Hinspiel stark ersatzgeschwächt hoch mit 1:14. Diesmal musste man nur die Nummer zwei, Burkhard Morawe, durch Christian Dietzmann (4. Herren) ersetzen und wollte eine klare Resultatsverbesserung erzielen. Mit einem 2:13 misslang dies gründlich.
Zu Beginn des Spiels verlor man alle drei Doppel. Überraschenderweise bekamen Richter/Böhm gegen Leske/Salden kaum ein Bein auf die Erde und unterlagen 1:3. Besser machten es hingegen Baum/Schneeweiß, die diesmal als Verheizerdoppel antraten und dem Spitzendoppel der Gäste, Schade,M./Ansorg, nur hauchdünn unterlagen. Das Verlegenheitsdoppel Kirmes/Dietzmann hatte erwartungsgemäß gegen Schade,Th./Härtel nicht zu bestellen.
In der ersten Einzelrunde setzte sich die Misserfolgsserie der Borsdorfer gnadenlos fort. So verloren Frank Richter gegen Ansorg und Timo Böhm gegen Leske jeweils unglücklich im 5. Satz zu 9, während Enrico Baum gegen M. Schade und Kirmes gegen Härtel nur wenig Chancen hatten. Beim 0:7 Zwischenstand setzte Karsten Schneeweiß mit einer starken Leistung gegen Th. Schade ein Achtungszeichen. Nach verlorenem ersten Satz deklassierte er ihn in den drei darauffolgenden Sätzen förmlich. Christian Dietzmann hatte bei seinem Debut auf Bezirksebene einen schweren Stand und verlor erwartungsgemäß in drei Sätzen, einer davon in der Verlängerung gegen Salden.
Das Spitzeneinzel zwischen Richter und M. Schade brachte mit dem Dreisatzerfolg des Theklaers den Siegpunkt für die Gäste. Im Anschluss war es wiedermal nur der kampfstarke Schneeweiß, der mit einem 3:1 Erfolg über Salden die Borsdorfer Ehre retten konnte.

Punkte:

Richter 0
Baum 0
Kirmes 0
Böhm 0
Schneeweiß 2
Dietzmann 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.