TTC Holzhausen 3 : SV Borsdorf 1990 – 6:9

Tischtennis – 1.Bezirksliga

TTC Holzhausen 3 : SV Borsdorf 1990 – 6:9

Nach dem überraschenden Erfolg des letzten Punktspiels wollten die Borsdorfer in Holzhausen an ihre Leistung anknüpfen. Deren 3.Mannschaft konnte man im Vorfeld schwer einzuschätzen, da sie aus vielen neuen Spielern besteht. Am Ende siegten die Muldentaler 9:6 und haben nun 7:3 Punkte auf dem Konto der 1.Bezirksliga.
Der Start in die Partie verlief denkbar spannend, denn beide Borsdorfer Stammdoppel kämpften bis zum Entscheidungssatz. F.Graul/Karl vergaben gegen Sonderhoff/Zuckerriedel im vierten Satz vier Matchbälle, behielten danach aber die Oberhand. Wandel/D.Graul lagen gegen Kurzendörfer/Moritz zunächst 0:2 zurück, fanden danach immer besser ins Match und gewannen im 5.Satz mit 14:12. Das Ersatzdoppel Remler/Beilfuß musste Wurm/Günther gratulieren.
Im Einzel rückte Mario Wandel erneut für den fehlenden Daniel Morawe ins Oberhaus. Er hatte Sonderhoff beim 0:3 nicht viel entgegen zu setzen und zog gegen Kurzendörfer nach fünf ansehnlichen Sätzen den Kürzeren. Falko Graul spielte gewohnt souverän und bezwang beide Kontrahenten.
Einen klaren Sieg (Günther) und eine knappe Niederlage (Wurm) verzeichnete Uli Remler im Mittelkreuz. Dietmar Grauls Abwehrspiel war am Sonntag Morgen besser als die Holzhäuser Angriffe.
Im Unterhaus steuerte Christian Karl zwei Punkte bei. Er gab gegen Moritz einen und gegen Zuckerriedel zwei Sätze ab, machte aber zu jeden Zeitpunkt einen siegessicheren Eindruck. Ersatzspieler Jürgen Beilfuß (4.Herren) konnte gegen die fünf Ligen höher agierenden Gegner nichts ausrichten.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (2,5); M.Wandel (0,5);
U.Remler (1); D.Graul (2,5);
C.Karl (2,5); J.Beilfuß (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.