SV Borsdorf 1990 II – LTTV „Leutzscher Füchse“ VIII 4:11

Zum zweiten Teil ihres erneutes Doppelspieltages empfingen die Borsdorfer die Achte Mannschaft der Leutzscher Füchse. Die Borsdorfer gingen mit einem angeschlagenen Spitzenmann Frank Richter und Ersatzmann René Hoffmann (4. Herren) ins Bezirksklassespiel und galten nicht zuletzt nach der schwachen Vorstellung vom Vortag in Wurzen (4:11) als klarer Außenseiter. Aus dieser Rolle kamen sie im Verlauf des Spiels nie heraus und unterlagen deutlich 4:11.
In den Doppeln konnten nur Richter/Böhm für die Gastgeber punkten. Sie bezwangen Beinicke/Dr. Grosche mit 3:0. Genauso verloren Morawe/Kirmes gegen Uebe/Forner. Das Verlegenheitsdoppel Schneeweiß/Hoffmann unterlag dem Leipziger Verlegenheitsdoppel Aguilar/Hamann nur mit 3:2.
Im oberen Paarkreuz hatte Frank Richter in dieser Verfassung null Chancen gegen Uebe und Karsten Schneeweiß konnte nur den zweiten Satz gegen den Spitzenspieler der Gäste Forner gewinnen. Ebenfalls nur einen Satz gewann Kapitän Burkhard Morawe gegen Aguilar, allerdings vergab er eine 10:6-Führung im zweiten Satz. Besser machte es Volkmar Kirmes, er bezwang Beinicke klar mit 3:0. Unten konnte Timo Böhm eine 2:1-Satzführung gegen Ersatzmann Hamann nicht halten und der Borsdorfer Ersatzmann René Hoffmann konnte Grosche zumindest einen Satz abnehmen.
Jeweils über 5 Sätze gingen Richter und Schneeweiß in ihren zweiten Einzeln, während Richter im Spitzenspiel gegen Forner den Entscheidungssatz 1:11 verlor, konnte Schneeweiß genauso gegen Uebe gewinnen. Die äußerst knappe 5-Satz-Niederlage von Morawe gegen Beinicke bedeutete schon den Siegpunkt für Leutzsch. Es folgten eine 0:3 Niederlage von Kirmes gegen Aguilar und ein 3:0 Sieg von Böhm gegen Grosche. Im Duell der Ersatzspieler unterlag Hoffmann 1:3 gegen Hamann.

Punkte:

Richter 0,5
Schneeweiß 1
Morawe 0
Kirmes 1
Böhm 1,5
Hoffmann 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.