SV Borsdorf 1990 – ESV Delitzsch – 8:8

Tischtennis – 1.Bezirksliga

SV Borsdorf 1990 – ESV Delitzsch – 8:8

An heimischen Tischen schlug Borsdorfs Erste gegen Delitzsch auf, welche zusammen mit den Muldentalern in die 1.Bezirksliga aufgestiegen waren. Voll besetzt waren die Gastgeber leicht favorisiert, da die Gäste mit zwei Ersatzspielern anreisten. Somit war das 8:8-Unentschieden eher ein vergebener als ein gewonnener Punkt.

Nach Doppeln führten die Borsdorfer planmäßig 2:1 Das Zustandekommen war jedoch überraschend, denn beide „Doppel 1“ verloren ihre Partie. Morawe/Remler unterlagen Kroke/Bennemann. Dafür siegten F.Graul/Karl gegen Stubbe/Klemm. Im dritten Doppel gewannen Wandel/D.Graul gegen Kunze/Klug.

Die erste Einzelrunde lief mit 4:2 Zählern gut für Borsdorf. Es punkteten Falko Graul (Klemm), Mario Wandel (Kunze), Dietmar Graul (Bennemann) und Christian Karl (Klug). Auf den 6:3-Zwischenstand folgten allerdings vier Niederlagen. Das Spitzenspiel vergab Falko Graul gegen Stubbe. An Tisch 2 verschenkte Daniel Morawe eine 2:0-Führung gegen Klemm. Im Spiel der Nummern 3 konnte Mario Wandel nur den ersten Satz gegen Kroke gewinnen. An Brett 4 war Uli Remler chancenlos gegen Kunze.

Da Dietmar Graul (Klug) zum 7:7-Ausgleich punktete, wurde parallel zum letzten Einzel das Entscheidungsdoppel gestartet. Sowohl Christian Karl (Bennemann) als auch Morawe/Remler (Stubbe/Klemm) lieferten sich Duelle auf Augenhöhe. Teilweise lagen nur wenige Bälle zwischen einer 7:9-Niederlage und einem 9:7-Sieg. Am Ende verbuchte Delitzsch das Einzel und Borsdorf das Doppel – 8:8.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (1,5); D.Morawe (0,5);
M.Wandel (1,5); U.Remler (0,5);
D.Graul (2,5); C.Karl (1,5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.