TTV Marienbrunn : SV Borsdorf 1990 – 10:5

Tischtennis – 1.Bezirksliga

TTV Marienbrunn : SV Borsdorf 1990 – 10:5

Zum Auswärtstermin in Marienbrunn trat Borsdorfs 1.Herren in der 1.Bezirksliga in voller Besetzung an. Einen Punkt konnten sie dennoch nicht mit nach Hause nehmen. Ihr bisher längstes Punktspiel bestand aus rekordverdächtigen siebzig Sätzen. Dabei gingen nur vier der fünfzehn Spiele nicht in den Entscheidungssatz. Am Ende unterlag Borsdorf 5:10 und geht mit 8:8 Punkten ins letzte Hinrundenspiel.

Schwachpunkt der Muldentaler waren ausgerechnet die Doppel, in denen sie sonst oft glänzten. Morawe/Remler mussten Blume/Tietze nach fünf Sätzen gratulieren. Jeweils 1:3 verloren F.Graul/Karl gegen Stein/Müller sowie Wandel/D.Graul gegen Köpl/Fomba.

Die einzigen klaren Einzel-Partien bestritten Mario Wandel (1:3) und Uli Remler (0:3) im Mittelkreuz erfolglos gegen Müller. Gegen Stein konnte sich Mario Wandel 3:2 behaupten, Uli Remler verlor mit gleichem Ergebnis. Im oberen und unteren Paarkreuz wurden alle acht Partien über die volle Distanz ausgetragen. Falko Graul und Daniel Morawe siegten oben jeweils gegen Köpl, hatten aber gegen Neuzugang Blume das Nachsehen. Unten kämpfte sich Dietmar Graul zweimal nach 0:2-Satzrückstand erfolgreich zurück und punktete gegen Fomba und Tietze. Christian Karl war nicht mit Fortuna im Bunde und unterlag in beiden Spielen hauchdünn.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (1); D.Morawe (1);
M.Wandel (1); U.Remler (0);
D.Graul (2); C.Karl (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.