SV Borsdorf 1990 – Post Telekom Oschatz – 9:7

Tischtennis – 1.Bezirksliga
SV Borsdorf 1990 – Post Telekom Oschatz – 9:7

In der 1.Tischtennis-Bezirksliga empfing Borsdorf den Tabellenvorletzten Oschatz. Die Nordsachsen waren überraschend stark in die Rückrunde gestartet und wollten diesen Trend in Bestbesetzung fortsetzen. Trotzdem konnte das Ziel der Muldentaler nur ein Sieg sein, da man selbst noch ein Auge auf die Abstiegszone haben muss. Mit einem hart umkämpften 9:7-Erfolg gelang dies am Ende hauchdünn.

Zunächst mussten die Borsdorfer einen unglücklichen 1:2-Rückstand nach Doppeln hinnehmen. Nur D.Morawe/U.Remler punkteten gegen Bahn/Jüppner. Sowohl F.Graul/C.Karl (Zeibig/Camen,junior) als auch M.Wandel/D.Graul (Nollau/Camen,senior) unterlagen in der Verlängerung der Entscheidungssatzes.

Runde eins der Einzelpartien brachte eine gerechte 3:3-Punkteteilung, womit die Gastgeber weiterhin im Rückstand lagen. Die Punkte für den SVB holten Falko Graul (Camen,junior), Mario Wandel (Camen,sen.) und Dietmar Graul (Jüppner).

Danach kippte das auf Augenhöhe geführte Punktspiel zu Gunsten der Oschatzer. An Tisch 1 konnte Falko Graul gegen Zeibig nicht viel ausrichten. An Tisch 2 musste sich Daniel Morawe nach fünf offensiven Sätzen gegen Camen,junior geschlagen geben. Beim Stand von 4:7 rückte ein Sieg für Borsdorf in weite Ferne. Die Hoffnungen beschränkten sich eher auf das Erreichen des Schlussdoppels, um die Chance auf ein Unentschieden zu wahren.

Es sollte besser laufen. Mario Wandel (Bahn) kam vor Allem dank seiner guten Aufschläge zum Fünfsatzerfolg. Uli Remler siegte souverän gegen Camen,senior. Das Senioren-Duell entschied Dietmar Graul (Nollau) für sich. Da auch Geburtstagskind Christian Karl gegen Jüppner gewann, gingen die Hausherren plötzlich mit einer Führung ins Schlussdoppel.

In diesem machten D.Morawe/U.Remler die Kehrtwende des Punktspiels perfekt. Sie bezwangen Zeibig/Camen,junior nach 2:0 Sätzen schließlich im fünften Durchgang. Endstand 9:7. Am kommenden Samstag (23.2. 14Uhr) will Borsdorfs Erste gegen Holzhausens Dritte nachlegen.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (1); D.Morawe (1);
M.Wandel (2); U.Remler (2);
D.Graul (2); C.Karl (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.