TTV Liebertwolkwitz – SV Borsdorf 1990 II 12:3

Zum Bezirksklasseauswärtsspiel nach Liebertwolkwitz fuhren die Borsdorfer mit zwei Ersatzleuten. Für den Langzeitverletzten Frank Richter und den diesmal verhinderten Volkmar Kirmes spielten Matthias Dietzmann (4. Herren) und Maximilian Morawe (5. Herren). So ging es für die Gäste nach der klaren Hinspielniederlage (4:11) auch diesmal nur um Schadensbegrenzung. Mit einer 3:12 Niederlage im Gepäck fuhr man wieder ins Muldental.
Die ersten beiden Doppel waren eine klare Angelegenheit für die Gastgeber. So hatten Baum/Morawe, B. gegen das Spitzendoppel Sebastian/Wünsch genauso keine Chance, wie das Ersatzdoppel Dietzmann/Morawe, M. gegen Daute/Schade. Die Taktik der Borsdorfer, dass Doppel Schneeweiß/Böhm an Brett drei spielen zu lassen, ging erneut auf, sie setzten sich klar gegen Wendler/Hofmann durch.
In der ersten Einzelrunde kamen die Borsdorfer Gäste nur zu einem klaren 3:0 Erfolg von Karsten Schneeweiß über Wendler. Burkhard Morawe verpasste die Sensation gegen Sebastian nur äußerst knapp, als er im Entscheidungssatz 11:13 unterlag. Der Borsdorfer Ersatzmann Dietzmann machte seinem Wolkser Ersatzkollegen Hofmann das Leben schwer, verlor aber mit 1:3.
Auch in der zweiten Runde änderte sich nicht viel. Diesmal bezwang Timo Böhm Wendler und B. Morawe zeigte erneut ein starkes Spiel, unterlag wieder knapp im 5. Satz, diesmal gegen Daute. Für Baum, Schneeweiß und Dietzmann reichte es nur zu einem Satzgewinn. Durch den Bornaer Sieg in Leutzsch übernehmen die Borsdorfer die rote Laterne.

Punkte:

Baum 0
Morawe,B. 0
Schneeweiß 1,5
Böhm 1,5
Dietzmann 0
Morawe,M. 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.