SV Borsdorf 1990 – SV Rotation Süd Leipzig 5:9

Zum ersten Heimspiel der Saison empfingen die Borsdorferinnen mit dem SV Rotation Leipzig Süd den Absteiger aus der Landesliga. Da man gegen diesen Gegner noch nie gespielt hatte, war eine Prognose schwierig und auch Aufstellungsabhängig. Am Ende verlor man gegen die in Bestbesetzung antretenden Gäste mit 5:9.
Die Doppel verliefen ausgeglichen. Zibis/Groß hatten gegen Rummel/Koganova nichts zu bestellen. Liebelt/Seifarth machten gegen Lindenberger/Stascheit ein gutes Spiel, konnten am Ende den Entscheidungssatz klar dominieren.
Auch die erste Einzelrunde konnte man noch ausgeglichen gestalten. Stefanie Zibis gewann in einem knappen Spiel 3:1 gegen Lindenberger, Romy Liebelt konnte gegen Rummel nur einen Satz für sich entscheiden. Im unteren Paarkreuz machte Christin Groß zeigte gegen Stascheit eine gute Leistung, konnte die Leipzigerin am Ende im Entscheidungssatz klar bezwingen. Anett Seifarth gewann gegen die Abwehrspielerin Koganova den ersten Satz, danach fand sie gegen das sichere Spiel ihrer Gegnerin kein Mittel mehr.
Die zweite Runde ging komplett an die Gäste. Zibis und Liebelt waren dabei die Pechvögel, sie verloren beide im Entscheidungssatz gegen Rummel bzw. Lindenberger hauchdünn. Groß verlor gegen Koganova in drei Sätzen, Seifarth war an dem Tag ebenfalls nicht vom Glück verfolgt, sie verlor beim 1:3 gegen Stascheit drei Sätze in der Verlängerung.
Die letzte Runde verlief dann wiederum ausgeglichen. Zibis und Liebelt gewannen gegen Koganove bzw. Stascheit ebenso in drei Sätzen, wie Groß und Seifarth gegen Rummel bzw. Lindenberger 0:3 verloren.
Am kommenden Samstag muss man dann zum Spitzenreiter nach Großpösna.

Punkte:

Zibis 2
Liebelt 1,5
Groß 1
Seifarth 0,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.