SV Borsdorf 1990 : TTV Marienbrunn – 4:11

Tischtennis – 1.Bezirksliga

SV Borsdorf 1990 : TTV Marienbrunn – 4:11

Borsdorfs 1.Herren empfing am Wochenende das überraschend starke Team aus Marienbrunn. Die Leipziger gehören zum Spitzentrio der 1.Bezirksliga und waren somit klar favorisiert. Nachdem die Muldentaler anfangs mithalten konnten, endete die Partie schließlich mit 4:11.

Die Borsdorfer Doppel zeigten sich erneut in guter Form und erspielten eine 2:1 Führung. F.Graul/C.Karl (Blume/Müller) und M.Wandel/D.Graul (Köpl/Fomba) siegten klarer als gedacht, jeweils 3:0. Morawe/Remler mussten sich gegen das Doppel 1 (Stein/Müller) in drei knappen Sätzen geschlagen geben.

In den Einzeln der ersten Runde war von Borsdorfs Außenseiterrolle nichts zu spüren. Falko Graul punktete mit sicherem Abwehrspiel in vier Sätzen gegen Blume. Daniel Morawe konnte dem derzeit besten Mann der Liga (Stein) nur einen Satz abnehmen. Mario Wandel fand gegen C.Müller zunächst keine Einstellung, machte dann zwei Sätze lang alles richtig, unterlag am Ende aber doch 2:3. Dietmar Graul ließ stellte sich im Spielverlauf immer besser auf die Angriffe von Köpl ein und siegte nach 0:2 noch 3:2. Uli Remlers Offensivduell mit M.Müller ging ebenfalls über die volle Distanz, endete aber zu seinen Ungunsten. Christian Karl knüpfte nicht an die Leistung der Vorwoche an und unterlag Fomba 0:3.

Somit stand es 4:5 aus Sicht der Borsdorfer, was durchaus Hoffnung auf ein Unentschieden machte. Diese verflog allerdings im Laufe der zweiten Einzelrunde, welche komplett an die Gäste aus Marienbrunn ging.

Punkte Borsdorf:
F.Graul 1,5; D.Morawe 0;
M.Wandel 0,5; D.Graul 1,5;
U.Remler 0; C.Karl 0,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.