Leutzscher Füchse V : SV Borsdorf 1990 – 8:8

Tischtennis – 1.Bezirksliga

LTTV Leutzscher Füchse V : SV Borsdorf 1990 – 8:8

Das Sonntagsspiel der 1.Tischtennis-Bezirksliga führte Borsdorfs Erste zu den Leutzscher Füchsen. Deren fünfte Mannschaft spielt mit vier aufstrebenden Jugendlichen und zwei landesliga-erfahrenen Akteuren eine gute Rolle. Somit gingen die Muldentaler ohne große Erwartungen heran und waren umso erfreuter, dass unterm Strich ein 8:8-Unentschieden stand.

Zum zweiten Mal in dieser Saison startete man mit drei siegreichen Doppeln. Dabei überraschten vor allem D.Morawe/U.Remler mit einem Fünfsatzerfolg gegen die bis dato ungeschlagenen Sassano/Christen. Ebenfalls keine Selbstläufer waren die knappen Siege von F.Graul/C.Karl (Gaßmann/Utzelmann) und M.Wandel/D.Graul (Glenneberg/Huszti).

Als bester Einzelspieler präsentierte sich Daniel Morawe, der im Oberhaus beide Punkte holte. Gegen Gaßmann hatte er nach verlorenem ersten Satz die besseren Argumente, Sassano ließ er drei Sätze lang keine Chance. Falko Graul unterlag gegen beide 1:3. Im Mittelkreuz konnten Mario Wandel und Dietmar Graul gegen Utzelmann punkten. Der Borsdorfer Senior gewann zudem gegen Glenneberg. Uli Remler und Christian Karl mussten sich im Unterhaus gegen die starken Jugendspieler Christen und Huszti geschlagen geben.

Bei Stand von 8:7 hatten F.Graul/C.Karl im Entscheidungsdoppel durchaus Chancen, einen Sieg für ihr Team zu erzielen. Jedoch scheiterten sie in vier umkämpften Sätzen gegen Sassano/Christen und so hieß es am Ende 8:8.

Punkte Borsdorf:
F.Graul 0,5; D.Morawe 2,5;
M.Wandel 1,5; D.Graul 2,5;
U.Remler 0,5; C.Karl 0,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.