TSG Markkleeberg 1903 : SV Borsdorf 1990 – 11:4

Tischtennis – 1.Bezirksliga

TSG Markkleeberg 1903 : SV Borsdorf 1990 – 11:4

Im letzten Punktspiel der Hinrunde wollte Borsdorfs 1.Herrenmannschaft ihr dürftig gefülltes Punktekonto aufbessern. Zwei Zähler gegen die bis dahin erfolglose TSG Markkleeberg sollten den Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen der 1.Bezirksliga verringern. Doch man kam mit 4:11 unter die Räder und pflegt nun eher Kontakt zum Tabellenletzten.

Fast alle Borsdorfer blieben in diesem wichtigen Spiel unter ihren Möglichkeiten. Im Doppel siegten F.Graul/C.Karl mit Mühe gegen Hertäg/Kürschner. D.Morawe/U.Remler unterlagen gegen Rose/Rose ebenso knapp wie M.Wandel/D.Graul gegen Laux/Novotny.

Noch tragischer verliefen die Einzel. Hier gingen die Gäste gleich in zwei Paarkreuzen leer aus. Oben half Daniel Morawe gegen M.Rose weder die 2:0-Satzführung noch der 10:6-Vorsprung im Entscheidungssatz. Gegen Hertäg blieb er ohne Satzgewinn. Falko Graul machte gegen beide keine gute Figur. In der Mitte sahen Mario Wandel und Dietmar Graul gegen B.Rose und Laux kein Land. Für Zählbares sorgte lediglich das Unterhaus. Uli Remler bezwang Nachwuchsspieler Kürschner, unterlag aber Novotny. Christian Karl behielt gegen beide einen klaren Kopf und gewann jeweils 3:0.

Punkte Borsdorf:
F.Graul 0,5; D.Morawe 0;
M.Wandel 0; D.Graul 0;
U.Remler 1; C.Karl 2,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.