LTTV Leutzscher Füchse IV : SV Borsdorf 1990 – 13:2

Tischtennis – 1.Bezirksliga

LTTV Leutzscher Füchse IV : SV Borsdorf 1990 – 13:2

Zum Auswärtsspiel beim Spitzenreiter der 1.Bezirksliga reiste Borsdorfs Erste ohne große Hoffnungen. Gegen die Vierte aus Leipzig-Leutzsch unterlag man im Hinspiel schon deutlich mit 12:3. Diesmal holte man gegen den Landesliga-Absteiger und designierten Wiederaufsteiger noch ein Zähler weniger; 2:13.

Bereits in den Doppelpaarungen musste Borsdorf die Dominanz der Gastgeber akzeptieren. F.Graul/C.Karl waren gegen Turkovic/Braun ebenso chancenlos, wie U.Remler/K.Schneeweiß gegen Mittmann/Klas. D.Graul/M.Wandel konnten gegen Bauer/Falk bis zum fünften Satz mithalten, gratulierten am Ende aber ihren Kontrahenten.

Im Einzel knüpfte Falko Graul an die gute Form der Vorwoche an. Sein Match gegen Falk verlief bis zum Stand von 3:5 im Entscheidungssatz sehr ausgeglichen. Danach punktete die Borsdorfer Nr.1 achtmal in Folge und siegte 11:5. Zur Überraschung aller distanzierte er im Anschluss auch Bauer, was zuletzt gelang, als beide noch jugendlich waren. Beim 3:1 war vor allem sein aggressives Störspiel Gewinn bringend.

Alle weiteren Borsdorfer blieben ohne Punkt. Dietmar Graul, der ins Oberhaus aufrückte, spielte viele knappe Sätze, konnte aber nur einen für sich verbuchen. Christian Karl und Mario Wandel unterlagen im mittleren Paarkreuz klar gegen Braun. Gegen Turkovic hatte Christian Chancen, erholte sich im fünften Satz aber nicht mehr vom 0:5-Start. Im Unterhaus scheiterte Uli Remler gegen Klas dreimal knapp und gegen Mittmann erst im entscheidenden Durchgang. Ersatzspieler Karsten Schneeweiß (2,Herren, Kreisunion) zahlte gegen beide Lehrgeld.

Punkte Borsdorf:
F.Graul 2; D.Graul 0;
C.Karl 0; M.Wandel 0;
U.Remler 0; K.Schneeweiß 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.