ESV Delitzsch : SV Borsdorf 1990 – 6:9

Tischtennis – 1.Bezirksliga

ESV Delitzsch : SV Borsdorf 1990 – 6:9

Für Borsdorfs Spitzensechser stand in der 1.Bezirksliga das Auswärtsspiel in Delitzsch an. Die Nordsachsen sind dank zweier Neuzugänge in der Rückrunde das drittbeste Team der Liga. Dennoch konnten die Muldentaler ihren Hinspielerfolg wiederholen und 9:6 gewinnen.

Im Doppel überzeugten F.Graul/Karl (Kroke/Klemm) und D.Graul/Wandel (S.Richter/Henze) mit klaren Siegen. Morawe/Remler hatten das bisher ungeschlagene Spitzendoppel der Gastgeber (Stubbe/M.Richter) auf der Schippe, unterlagen aber 2:3.

Die Einzel verliefen ungleichmäßig. Im Oberhaus holte nur Falko Graul einen Punkt gegen Kroke. Daniel Morawe musste diesem nach fünf Sätzen gratulieren. Gegen Stubbe waren beide chancenlos. Im Unterhaus holten Mario Wandel und Uli Remler dafür alle vier Punkte.

Spannend wurde es in den Partien des Mittelkreuzes. Runde 1 brachte knappe Niederlagen für Borsdorf. In Runde 2 erkämpfte Dietmar Graul, der zuletzt bei den mitteldeutschen Seniorenmeisterschaften erfolgreich war (Gold im Doppel, Bronze im Einzel), ein 3:2 gegen Klemm. Christian Karl konnte nachlegen, indem er M.Richter nach verlorenem ersten Satz in die Schranken wies.

Im Abstiegskampf hat sich trotz des Sieges nichts verändert, da auch die Konkurrenz der Borsdorfer punktete. Sollte man den derzeitigen 8.Platz bis zum Saisonende halten, hätte man in Relegationsspielen noch die Chance auf den Klassenerhalt. Entscheidend wird für die Muldentaler der kommende Samstag; dann stehen gleich zwei Heimspiele auf dem Plan; 10 Uhr gegen Leutzsch 5, 14 Uhr gegen Markkleeberg.

Punkte Borsdorf:
F.Graul 1,5; D.Morawe 0;
D.Graul 1,5; C.Karl 1,5;
M.Wandel 2,5; U.Remler 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.