Borsdorfs Erste gewinnt Relegation um 1.Bezirksliga

Tischtennis: Relegation 1.Bezirksliga

SV Borsdorf 1990 : TTC Großpösna 1968 II – 9:5
———————————————————————

Etwas verspätet schloss am Sonntag auch Borsdorfs „Erste“ ihre Punktspielsaison ab. Die Tischtennisherren hatten sich auf Rang 8 der 1.Bezirksliga gerettet und damit ein Ticket zum Relegationsspiel gelöst. Auf neutralem Boden (Rackwitz) trat man gegen den Zweitplatzierten der 2.Bezirksliga an, die 2.Mannschaft des TTC Großpösna.

Die Begegnung stand im Vorfeld unter keinem guten Stern, da Borsdorf auf zwei Stammspieler verzichten musste. Langfristig geplant war die Abwesenheit von Dietmar Graul, der sich bei den Senioren-Weltmeisterschaften im neuseeländischen Auckland befand. Kurzfristig kam der Ausfall von Christian Karl hinzu, welcher krankheitsbedingt war. Als Ersatz sprangen Frank Richter und Karsten Schneeweiß aus der 2.Herren ein.

Am Ende sicherten sich die Muldentaler mit einem hart umkämpften 9:5-Erfolg den Verbleib in der 1.Bezirksliga.

Das Match startete mit 1:2 Doppeln, wobei das einzige verbliebene Stammdoppel (Morawe/Remler) 2:3 gegen Widera/Michel verlor. Ebenso knapp unterlagen Wandel/Schneeweiß gegen Sachse/Rettig. Den Borsdorfer Punkt besorgten Graul/Richter mit einem klaren 3:0-Sieg gegen Potel/Schneider.

Im Einzel überzeugte vor Allem das Oberhaus der Muldentaler. Falko Graul und Daniel Morawe verbuchten die maximal möglichen vier Punkte auf das Borsdorfer Konto. Beide siegten ohne Probleme gegen Widera, mühten sich aber gegen den unbequem spielenden Potel.

Mario Wandel und Uli Remler mussten sich im Mittelkreuz gegen Sachse geschlagen geben. Umso wichtiger waren ihre Erfolge gegen Rettig. Wandel überraschte mit einem glatten 3:0. Remler fand nach 1:2 Sätzen zu seinem sicheren Offensivspiel zurück und triumphierte im Entscheidungssatz.

In den Duellen der Ersatzspieler war Frank Richter zweifach erfolgreich. Er rang Münch in fünf Sätzen nieder und bezwang Michel relativ sicher. Karsten Schneeweiß konnte Letzterem einen Satz abnehmen und musste zum zweiten Einzel nicht mehr antreten, denn das Team hatte bereits neun Punkte.

Punkte Borsdorf:
F.Graul 2,5; D.Morawe 2;
M.Wandel 1; U.Remler 1;
F.Richter 2,5; K.Schneeweiß 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.