Borsdorf I – Leutzscher Füchse V – 5:10

Tischtennis – 1.Bezirksliga

SV Borsdorf 1990 – Leutzscher Füchse V 5:10

Mit einem Heimspiel startete Borsdorfs 1.Herrenmannschaft in die neue Tischtennis-Saison. In der 1.Bezirksliga empfing man die 5.Mannschaft der Leutzscher Füchse. Die Leipziger reisten – wie fast jedes Jahr – mit einigen neuen Gesichtern an, und galten trotz Ersatzspielern als Favorit. Obwohl ein Unentschieden durchaus in Reichweite lag, kassierte Borsdorf am Ende die erwartete 5:10-Niederlage.

Im Doppel sahen Graul/Karl gegen Shalkany/Mittmann anfangs gut aus, verloren aber schließlich im fünften Satz. Das Vater-Sohn-Doppel B.Morawe/D.Morawe hatte gegen Bauer/Falk einen schweren Stand – 1:3. Erfolgreich war dagegen das neue Doppel 3 der Borsdorfer; Richter/Wandel bezwangen Forner/Uebe in vier Sätzen.

Falko Graul konnte das erste Einzel für sich entscheiden; gegen Falk siegte er in drei knappen Sätzen. Dies blieb allerdings der einzige Punkt im Oberhaus. Gegen Bauer war nicht viel zu holen. Daniel Morawe unterlag beiden Kontrahenten.

Von den vier Zählern des mittleren Paarkreuzes wurde kein einziger auf das Borsdorfer Konto verbucht. Frank Richter fing gegen Mittmann stark an, ließ dann wichtige Punkte liegen und verlor am Ende unglücklich. Christian Karl kam nach 0:2 Sätzen auf 2:2 heran, unterlag aber im Entscheidungssatz. Gegen Shalkany, der erst am Vorabend des Punktspiels von den Leutzschern verpflichtet wurde, waren beide chancenlos.

Im Unterhaus kam Burkhard Morawe (2.Herren, Bezirksklasse) zum Einsatz. Er musste Forner ziehen lassen, bezwang aber Uebe. Bester Borsdorfer war Mario Wandel. Er distanzierte beide Gegner mit guten Aufschlägen und spinreichem Offensivspiel. Somit erbeutete er die maximal möglichen 2,5 Punkte – soviel wie der Rest seines Teams zusammen.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (1); D.Morawe (0);
F.Richter (0,5); C.Karl (0);
M.Wandel (2,5); B.Morawe (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.