Eintracht Süd – Borsdorf I – 6:9

Tischtennis – 1.Bezirksliga

SV Eintracht Süd Leipzig – SV Borsdorf 1990 – 6:9

Nachdem Borsdorfs 1.Herrenmannschaft in der Hinrunde der 1.Bezirksliga alle neun Spiele verlor, will sie nun Schadensbegrenzung betreiben. Der Rückrundenauftakt führte die Muldentaler nach Leipzig zu den „alten Herren“ von Eintracht Süd. Etwas überraschend – aber verdient – siegte Borsdorf 9:6 und holte die ersten Punkte der Saison.

Die Doppel liefen nicht optimal; nur Morawe/Remler gewannen gegen Bach/Voscoboinc. Graul/Karl (Wetjen/Viebig) und Richter/Wandel (Stephan/Hentschel) blieben chancenlos. Dafür konnten im Einzel erstmals alle sechs Borsdorfer punkten.

Im oberen Paarkreuz siegten Falko Graul gegen Wetjen und Daniel Morawe gegen Stephan. In umgekehrter Aufstellung unterlag Morawe, aber Graul konnte seinen Angstgegner im Entscheidungssatz bezwingen. In der Mitte mussten sich Frank Richter und Mario Wandel klar gegen Noppenspezialist Bach geschlagen geben. Ebenso deutlich bezwangen aber beide Viebig. Im Unterhaus distanzierte Christian Karl den ehemaligen Borsdorfer Voscoboinic, verlor aber glatt gegen Hentschel. Uli Remler zeigte seine beste Saisonleistung und blieb ungeschlagen. Er gewann mühelos gegen Hentschel und rang Voscoboinic in fünf Sätzen nieder.

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (2); D.Morawe (1,5);
F.Richter (1); M.Wandel (1);
C.Karl (1); U.Remler (2,5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.