DAMEN: TTC Großpösna III – SV Borsdorf 7:7

Zum letzten Saisonspiel in der Bezirksliga Damen fuhren die Borsdorferinnen ohne große Erwartungen, da man wiederum ohne Christin Richter antreten musste, nach Großpösna. Am Ende fuhr man durch ein umkämpftes, aber gerechtes 7:7 mit einem Punktgewinn wieder nach Hause.
Die Doppel verliefen ausgeglichen. Zibis/Triepel unterlagen in drei Sätzen dem Doppel Nummer eins der Gastgeber Gey/Fritsch, die beide in der Hinrunde noch in der Landesliga aufgeschlagen haben. Liebelt/Graul machten es besser. Sie lagen gegen Hahn/Knötzsch 1:2 nach Sätzen zurück, kämpften sich in den Entscheidungssatz und konnten diesen mit 11:7 für sich entscheiden.
Die erste Einzelrunde verlief ebenfalls ausgeglichen. Stefanie Zibis kam mit dem Schnitt ihrer Gegnerin Fritsch zunächst gar nicht zurecht, konnte sich dann aber trotzdem in den 5. Satz kämpfen. In diesem hatte dann aber die Großpösnaerin das bessere Ende für sich. Romy Liebelt gewann in vier Sätzen gegen Gey. Im Unterhaus konnte Anett Graul für Borsdorf punkten. Sie bezwang Knötzsch glatt mit 3:0. Sarah Triepel, die im Nachwuchsbereich für Borsdorf spielt und ihr erstes Punktspiel in der Damenmannschaft absolvierte, hielt gegen Hahn einen Satz lang gut mit. Die anderen drei gingen aber an die Großpösnaerin.
Auch die Punkte der zweiten Runde wurden geteilt. Hier punktete das obere Paarkreuz für die Borsdorfer. Zibis hatte mit Gey keine Probleme und auch Liebelt bezwang Fritsch relativ sicher mit 3:1. Graul und Triepel konnten gegen Hahn bzw. Knötzsch nur jeweils einen Satz gewinnen.
Auch in der dritten und letzten Runde waren die Mannschaften auf einem Niveau. Wiederum waren es Zibis und Liebelt, die für Borsdorf punkteten. Zibis gewann 3:1 gegen Hahn. Liebelt hatte gegen Knötzsch keine Probleme und konnte so auch ihr drittes Einzel gewinnen. Graul und Triepel gewannen gegen Gey bzw. Fritsch jeweils einen Satz.
Am Ende schließen die Damen des SV Borsdorf die Saison auf dem zweiten Tabellenplatz ab und können nun als Vizemeister auf einen Platz in der Landesliga hoffen.

Punkte:

Zibis 2
Liebelt 3,5
Graul 1,5
Triepel 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.