SV Borsdorf – TTV Marienbrunn – 8:8

Tischtennis – 1.Bezirksliga

SV Borsdorf 1990 – TTV Marienbrunn – 8:8

An heimischen Tischen empfing Borsdorfs 1.Herrenmannschaft die Leipziger aus Marienbrunn. Es war das Duell des Tabellenletzten gegen den Vorletzten der 1.Bezirksliga. Nach 16 Partien, von denen jedes zweite in den Entscheidungssatz ging, endete das Punktspiel 8:8 Unentschieden.

Die drei Doppel wurden allesamt im fünften Satz entschieden. Dabei überraschten Richter/Wandel positiv, indem sie das Spitzendoppel der Gäste (Stein/Blume) bezwangen. Graul/Karl machten es sich gegen Fomba/Gerth schwerer als nötig, holten aber den Punkt. Das Notdoppel Remler/Kirmes schrammte gegen Müller/Tietze knapp an der Sensation vorbei.

Im Einzel waren Falko Graul (Blume) und Frank Richter (Stein) chancenlos. Alle anderen Borsdorfer setzen die Fünfsatzserie fort. Mario Wandel siegte im offensiven Schlagabtausch mit Müller. Christian Karl bezwang erstmals seinen Angstgegner Fomba. Uli Remler bewies Nervenstärke gegen Tietze. Ersatzmann Volkmar Kirmes hielt gegen Gerth gut mit, unterlag aber im Entscheidungssatz 9:11.

Auch in Runde zwei holte jedes Team drei Zähler. Für die Gastgeber punkteten Richter (Blume), Remler (Gerth) und Wandel (Fomba), der somit ungeschlagen blieb. Beim Stand von 8:7 entschied das Schlussdoppel über Sieg oder Unentschieden. Graul/Karl hatten gegen Stein/Blume aber nicht viel zu bestellen.

Für die ersatzgeschwächten Muldentaler war es dennoch ein gewonnener Punkt. Kommenden Samstag folgt das nächste Kellerduell gegen Oschatz (21.3. 14 Uhr Schulturnhalle Borsdorf).

Punkte für Borsdorf:
F.Graul (0,5); F.Richter (1,5);
M.Wandel (2,5); C.Karl (1,5);
U.Remler (2); V.Kirmes (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.