Doppelspieltag SV Borsdorf 1. Herren

Tischtennis – 1.Bezirksliga

Doppelspieltag SV Borsdorf 1.Herren

Leutzscher Füchse – SV Borsdorf 1990 – 6:9

Im vorletzten Spiel der 1.Bezirksliga trat die erste Herren des SV Borsdorf in Leipzig bei den Leutzscher Füchsen an. Die fünfte Mannschaft des Gastgebers, in welcher im Saisonverlauf schon 19 verschiedene Spieler auftauchten, bot auch diesmal eine neue Aufstellung. Etwas überraschend trug aber das Muldentaler Stammsextett den Sieg davon. Beim 9:6 gewannen die Borsdorfer vier von fünf Entscheidungssätzen und alle acht Satzverlängerungen.

Nach den Doppeln führte man durch Punkte von Morawe/Remler und Richter/Wandel. Im Einzel überzeugte vor Allem das Borsdorfer Oberhaus, welches alle vier Zähler holte. Falko Graul und Daniel Morawe setzten sich gegen Falk jeweils im Entscheidungssatz durch. Gegen Bauer siegte Graul denkbar knapp (13, -6, 21, 7); Morawe machte kurzen Prozess (9, 5, 5).

Das Mittelkreuz konnte nichts beisteuern. Frank Richter und Mario Wandel mussten Peters und Klas den Vortritt lassen. Eine starke Leistung zeigte Christian Karl, der sich gegen Mittmann und Wolf zweimal zum Sieg kämpfte. Uli Remler konnte Mittmann ebenfalls 3:2 bezwingen, musste aber Wolf gratulieren.

SV Borsdorf 1990 – SV Rotation Süd Leipzig II – 7:9

Im Anschluss an den Auswärtssieg in Leutzsch trug Borsdorfs 1.Herren das letzte Saisonspiel an heimischen Tischen aus. Zur Abendstunde empfing man die zweite Mannschaft von Rotation Süd Leipzig (Hinspiel 7:9). Da die Muldentaler auch diesmal im Entscheidungsdoppel unterlagen, schließen sie die Saison auf dem zehnten und letzten Tabellenplatz ab. Nach drei Jahren in der 1.Bezirksliga muss Borsdorf somit ab Herbst wieder eine Liga tiefer aufschlagen.

Die Doppel verliefen erneut positiv, man führte 2:1. Analog zum Nachmittagsspiel holte Borsdorfs Oberhaus alle vier Punkte. Falko Graul hatte mit Protzner nur im ersten Satz Probleme (3:1) und siegte gegen Bohne nach Abwehr dreier Matchbälle mit 3:2. Daniel Morawe zeigte an diesem Tag seine beste Saisonleistung und schickte beide Kontrahenten „mit links“ vom Tisch. In der Mitte waren Frank Richter und Mario Wandel gegen Mühmel bzw. Ries chancenlos. Im unteren Paarkreuz gewann Christian Karl nach anfänglichem Rückstand gegen Regenbrecht, musste aber Zabel ziehen lassen. Uli Remler konnte kein Einzel beisteuern. Im Schlussdoppel mussten sich Morawe/Remler in vier Sätzen gegen Bohne/Ries geschlagen geben.

Punkte Borsdorf:
F.Graul 4; D.Morawe 5;
F.Richer 1; M.Wandel 1;
C.Karl 3; U.Remler 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.