Borsdorf 2 gegen Kühren und Borna II

Die 2.Herren des SV Borsdorf absolvierte einen Doppelspieltag. Am Sonnabend wurde der TSV Kühren empfangen und am Sonntag war die 2.Mannschaft von WBG/Medizin Borna zu Gast. Beide Spiele wurden verloren.

SV Borsdorf II – TSV 1913 Kühren

Gegen Kühren ging man mit zwei Doppelerfolgen in Führung. Nach dem Pflichtsieg von D.Graul/M.Morawe gegen Schulze/S.Lutz überraschte das Doppel der Ersatzspieler, T.Böhm/T.Glomsda, durch ihren 3:1 Erfolg gegen Reich/Ludwig-Schunke. Auch Schneeweiß/B.Morawe hatten eine Siegchance. Sie führten gegen J.Lutz/Däberitz 2:1 und 10:8, verloren noch den Satz und dann auch den fünften Satz.

In der der ersten Einzelrunde rückten die Kührener das Kräfteverhältnis wieder zu ihren Gunsten zurecht. Nur Dietmar Graul erzielte gegen Danny Schulze einen Sieg. Die anderen fünf Einzel gewann Kühren. In der zweiten Runde erzielte Borsdorf zwei Punkte. Marcus Morawe gewann 3:1 gegen Schulze und Burkhard Morawe 3:1 gegen Tino Reich. Da sowohl D.Graul (1:3 gegen Jirka Lutz) und Karsten Schneeweiß (2:3 gegen Sören Lutz), als auch die Ersatzspieler Timo Böhm(1:3 gegen S.Däberitz)und Jugendspieler Tim Glomsda (0:3 gegen Ludwig-Schunke) unterlagen, war die 5:10 Niederlage besiegelt.

SV Borsdorf II – SV WBG/ Medizin Borna II

Am Sonntagvormittag war der Auftakt verhaltener. Nach den Doppeln lag Borsdorf gegen Borna 1:2 zurück. D.Graul/M.Morawe machten mit 3:0 gegen S.Gerths/Kern den Punkt. Schneeweiß/B.Morawe fehlte erneut das Quentchen Glück, sie verloren gegen Böttcher/Walther im fünften Satz mit 10:12.

Auch in den Einzeln lief es zunächst nicht besser. Dietmar Graul schaffte es nicht, sich auf das Schlägermaterial seines Gegners F.Walther einzustellen und verlor 1:3. Marcus Morawe hatte gegen R.Böttcher keine Chance. Karsten Schneeweiß konnte mit einem 3:2 gegen M. Gerths verkürzen. Mit der 0:3 Niederlage von Burkhard Morawe gegen S.Gerths war der Drei-Punkte-Rückstand wieder hergestellt. Dann gewann Nachwuchsmann Simon Lokaiczyk sein erstes Spiel in der Bezirksklasse. Er besiegte den Routinier J.Kern 3:1. Johann Härtig hatte danach aber gegen R.Läuschner keine Chance(0:3).

Im Spitzeneinzel besiegte D.Graul den Bornaer R.Böttcher mit 3:1. Auch M.Morawe konnte dem Material von F.Walther nicht viel entgegensetzen (1:3). Danach keimte bei den Borsdorfern Hoffnung. Denn sowohl K.Schneeweiß (3:1 gegen S.Gerths) als auch B.Morawe (3:2 gegen M.Gerths) verbuchten Siege. In den letzten beiden Einzeln wurde es noch einmal spannend und ein Punktgewinn wurde realistisch. S.Lokaiczyk führte ebenso 2:1 gegen Läuschner wie J.Härtig gegen Kern. Letztlich verloren beide noch 2:3 und das Spiel ging mit 6:9 an Borna.

Trotz der Niederlagen rückte Borsdorf II mit 2:8 Punkten auf den vorletzten Tabellenplatz. Möglich machten es zwei Punkte, die am „grünen“Tisch gewonnen wurden. Oschatz hatte im Spiel gegen Borsdorf gegen die Wettspielordnung verstoßen.

Punkte für Borsdorf II: D.Graul 3, M.Morawe 2, K.Schneeweiß 2, B.Morawe 2, T.Böhm 0,5, T.Glomsda 0,5, S.Lokaiczyk 1, J.Härtig 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.