SV Borsdorf 1990 – TTC Elbe Dresden II 0:8

Zum vorletzten Spiel der Hinrunde in der Landesliga empfingen die Tischtennisdamen des SV Borsdorf als Tabellenletzter mit dem TTC Elbe Dresden II den Tabellenersten. Das Ziel war daher, wenigstens einen Punkt zu holen. Dieses wurde beim 0:8 verfehlt.
Das Doppel Zibis/Triepel hatte dem Einser Doppel aus Dresden, Weißflog/Uhlemann, nicht viel entgegen zu setzen (0:3). Liebelt/Graul gingen gegen Konrad/Ehmke 2:1 in Führung, mussten aber im Entscheidungssatz mit 8:11 klein bei geben.
Kapitän Stefanie Zibis gewann gegen Weißflog lediglich einen Satz. Gegen die Nummer eins der Gäste, Konrad, führte sie bereits 2:1 und 9:7 im vierten Satz, konnte dann aber ihr Spiel nicht mehr durchbringen und musste ihrer Gegnerin gratulieren. Romy Liebelt hatte beiden Dresdnerinnen nichts entgegen zu setzen.
Das untere Paarkreuz blieb ohne Satzgewinn. Anett Graul hatte lediglich im ersten Satz Chancen gegen Uhlemann. Die Jugendspielerin Sarah Triepel, die für Jana Hösel zum Einsatz kam, schnupperte das erste Mal die Landesligaluft und hielt sich gegen Ehmke tapfer (-3, -7. -4).
Nächsten Samstag, am 12.12.15, empfangen die Borsdorferinnen um 14 Uhr zu ihrem letzten Spiel vor der Weihnachtspause die Damen des SV Rotation Süd Leipzig, welche ebenfalls auf einem Abstiegsplatz stehen.
Punkte:

Fehlanzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.