1.Herren: Doppelspiel gg. Delitzsch2 (12:3) & Leutzsch7 (5:10)

 

Ein weiterer Doppelspieltag war für Borsdorfs Erste der Abschluss der Hinrunde. Man siegte am Samstag erwartungsgemäß in Delitzsch, unterlag aber am Sonntag eher unerwartet in Leutzsch. Über die Feiertage stehen die Muldentaler mit 11:7 auf Rang 3 der 2.Bezirksliga.

 

ESV Delitzsch 2 – SV Borsdorf 1990 – 3:12

 

Gegen die 2.Mannschaft der Nordsachsen trat Borsdorf komplett an und startete gleich furios mit 3:0 Doppeln. Im Einzel mussten Daniel Morawe (Priemer), Frank Richter (Reiche) und Christian Karl (Kuwilsky) je eine Niederlage quittieren. Falko Graul, Mario Wandel und Uli Remler blieben ungeschlagen und sorgten somit für einen klaren 12:3-Erfolg.

 

Leutzscher Füchse 7 – SV Borsdorf 1990 – 10:5

 

Die 7.Mannschaft des Leipziger Großvereins war in den sonntäglichen Morgenstunden hellwach. Borsdorf spielte ohne Morawe, holte nur ein Doppel, und hatte am Ende drei Mann ohne Einzelsieg. Das war zu wenig, um Punkte zu entführen. Der einzige Lichtblick aus Borsdorfer Sicht war Kapitän Falko Graul. Er behauptete sich in zwei knappen Partien gegen Fritsch (3:2) und Hofmann (3:1) und schloss die Hinrunde mit einer makellosen 18:0-Bilanz ab. Je einen Zähler trugen Frank Richter (Fritsch) und Uli Remler (O.Wolf) bei. Mario Wandel und Christian Karl blieben erfolglos und hinter den Erwartungen zurück. Ersatzmann Dietmar Graul scheiterte zweimal im fünften Satz.

 

Punkte für Borsdorf:

F.Graul 4,5; D.Morawe 1,5; F.Richter 2,5; M.Wandel 3; C.Karl 1,5; U.Remler 3,5; D.Graul 0,5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.