1.Herren: Tauchaer SV – SV Borsdorf 1990 – 9:7

Tischtennis – 2.Bezirksliga

 

Tauchaer SV – SV Borsdorf 1990 9:7

 

Zum Gastspiel in Taucha reiste Borsdorfs Erste als Favorit an. Nachdem man das Hinspiel in der 2. Bezirksliga klar gewann, musste man diesmal von Beginn an um jeden Punkt bangen. Nach über vier Stunden mit diversen Führungswechseln fuhren die Muldentaler aber mit leeren Händen heim.

 

Die zuletzt erfolgreiche Doppelaufstellung ging in Taucha nicht auf. Richter/Wandel unterlagen eher ungeplant gegen Pörtzel/Scholtyssek. Morawe/Remler mussten Schade/Ansorg gratulieren. Nur Graul/Karl punkteten gegen Lindemeyer/Härtel.

 

Im Einzel wurden die Punkte in jedem Paarkreuz 2:2 verteilt, so dass Borsdorf schließlich mit einem 7:8-Rückstand ins Schlussdoppel ging. Die Borsdorfer Nummer 1 – Falko Graul – machte mit Ansorg kurzen Prozess und kam gegen Schade nach 4 umkämpften Sätzen zum Erfolg. Daniel Morawe unterlag diesen beiden Gegnern. In der Mitte bezwangen Frank Richter und Uli Remler jeweils Lindemeyer. Gegen Pörtzel hatten beide bis zum fünften Satz Siegchancen, nutzen sie aber nicht. Mario Wandel zeigte seine starke Offensive und distanzierte Scholtyssek 3:2 und Härtel 3:0. Christian Karl erwischte gar keine guten Tag und konnte gegen beide je nur einen Satz gewinnen.

 

Im Entscheidungsdoppel waren Richter/Wandel gegen Schade/Ansorg chancenlos. Borsdorf unterlag also 7:9. In der Tabelle befindet man sich nun inmitten einer 4-köpfigen Verfolgergruppe, welche die Plätze 2-5 belegen.

 

Punkte für Borsdorf:

F.Graul 2,5 ; D.Morawe 0 ; F.Richter 1 ; U.Remler 1 ; M.Wandel 2 ; C.Karl 0,5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.