1.Herren: SV Borsdorf 1990 – TSV Rackwitz – 5:10

Tischtennis – 2.Bezirksliga

SV Borsdorf 1990 – TSV Rackwitz – 5:10

 

Borsdorfs 1.Herren hatte in der 2.Bezirksliga zuletzt Federn gelassen. Im Heimspiel gegen Rackwitz setzte sich dieser Trend fort, da man gleich zwei Stammspieler ersetzen musste. Gegen das voll besetzte Team aus Nordsachsen konnte man mit dem 5:10-Endstand zufrieden sein. In der Tabelle rutschten die Muldentaler auf Rang 5 ab.

 

Das einzige verbliebene Stammdoppel F.Graul/C.Karl siegte nach fünf Sätzen gegen Pröger/Weede. Beide neu zusammengestellten Paarungen unterlagen chancenlos. Im Einzel überzeugten zwei Borsdorfer mit jeweils zwei Zählern. Zum einen fuhr Falko Graul im Oberhaus erneut zwei sichere Siege ein. Zum anderen zeigte Mario Wandel im Mittelkreuz seine beste Saisonleistung. Er bezwang Noppenspieler Katschemba erstaunlich klar 3:0. Gegen Pröger fand er nach 1:2 Sätzen nervenstark ins Spiel zurück und gewann 3:2. Uli Remler lieferte eine starke Leistung gegen Malecha und Bauer ab, belohnte sich aber nicht mit einem Punkt. Für Christian Karl und die beiden Ersatzspieler gab es nichts zu holen. Marcus Morawe (2.Herren) und Tim Glomsda (Jugend) schlugen sich achtbar und unterlagen Weede beide nur im Entscheidungsastz.

 

Punkte für Borsdorf:

F.Graul 2,5 ; U.Remler 0 ; M.Wandel 2 ; C.Karl 0,5; M.Morawe 0; T.Glomsda 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.