SV Borsdorf 1990 – TTV 1948 Hohndorf II 1:8

Zum vorletzten Spielwochenende in der Tischtennislandesliga empfingen die Borsdorferinnen die zweite Mannschaft des TTV Hohndorf.

Beide Borsdorfer Doppel konnten den ersten Satz für sich entscheiden, verloren aber am Ende. Graul/Hösel kamen gegen Martin/Edelmann nicht über diesen einen Satzgewinn hinaus. Zibis/Richter vergaben im dritten Satz eine 9:3 Führung, kämpften sich trotzdem in den Entscheidungssatz, welchen sie 8:11 verloren.

In der ersten Einzelrunde konnten die Borsdorferinnen nicht einen einzigen Satz gewinnen.

Stefanie Zibis verlor gegen Edelmann dreimal in der Verlängerung, Anett Graul konnte die Nummer eins der Gäste, Martin, nicht wirklich gefährden. Im Unterhaus waren Jana Hösel und Christin Richter  gegen Seifert bzw. Rittig etwas überfordert.

Zu Beginn der zweiten Einzelrunde holte Kapitän Zibis im Spitzeneinzel mit einem 3:0 Erfolg gegen Martin den Ehrenpunkt für ihr Team. Graul hatte Edelmann nicht viel entgegen zu setzen. Hösel drehte nach klarem Rückstand den ersten Satz noch zu ihren Gunsten, danach hatte sie ihr Pulver allerdings verschossen.

 

 

Punkte:

 

Zibis                      1

Graul, Hösel, Richter je 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.