SV Borsdorf 1990 – Döbelner SV Vorwärts 0:8

Zum Sonntagsspiel in der Landesliga Damen setzte es für die Tischtennisfrauen des SV Borsdorf eine herbe 0:8 Niederlage gegen den Tabellenzweiten aus Döbeln.

Beide Borsdorfer Doppel gewannen den ersten Satz. Doch sowohl für Hösel/Hackel gegen Gückel/Schneider, als auch für Zibis/Graul gegen Dathe/Schade blieb es dabei.

Auch in den Einzeln konnten die Muldentalerinnen die Muldenstädterinnen nie wirklich in Gefahr bringen. Stefanie Zibis verlor gegen Schneider zwei Sätze knapp, gegen die Nummer eins, Gückel, konnte sie den einzigen Einzelsatz für ihr Team gewinnen. Anett Graul war gegen beide Spielerinnen überfordert. Im Unterhaus traf Jana Hösel auf Schade, konnte aber nur 14 Punkte für sich verbuchen. Ersatzspielerin Laura Hackel, die in der Jugendbezirksklasse aufspielt und für die Nummer zwei, Romy Liebelt zum Einsatz kam, konnte die routinierte Dathe nicht in Bedrängnis bringen.

Vor dem letzten Punktspielwochenende müssen die Borsdorferinnen die wohl schmerzlichste Niederlage in ihrer jungen Landesligageschichte erst mal verdauen.

 

 

Punkte:

 

FEHLANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.